Literatur

Krimi auf den Kopf gestellt

Juliana Hazoth
4. Mai 2022

Man nehme einen Fuß, eine Ente, einen See im Park und eine ganze Menge an eigentümlichen Figuren, das Ergebnis: Ein Kriminalroman, der seinesgleichen sucht.

In »Mit einem Fuss draussen« findet der Eigenbrödler Gerhard im See seines geliebten Parks einen Fuß im Schilf. Sofort beschließt er, das Geheimnis darum zu lüften und begibt sich auf Spurensuche. Mit dem selbsternannten Kommissar lernen wir die zahlreichen Figuren kennen, die jede für sich so speziell und eigen ist, dass sie alle im Gedächtnis bleiben. Zudem schafft es die Autorin Anaïs Meier auf nicht einmal 120 Seiten eine Geschichte zu entspinnen, die von Seltsamkeit und Spannung geladen ist und einen echten Sog entwickelt, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte. »Mit einem Fuss draussen« ist eine wahrlich aufregende Entdeckungsreise an der Seite eines liebenswürdigen Protagonisten.

»Mit einem Fuss draussen« von Anaïs Meier steht auf der Shortlist für den Popliteraturpreis. Dieser wird am 15. Mai zum ersten Mal vom Literaturhaus Augsburg vergeben. Die Preisverleihung findet im Maximilian’s Hotel statt.

Weitere Informationen gibt es unter www.magicpopundewigkeit.de.

Mit einem Fuss draussen von Anaïs Meier
128 Seiten, 2021
Erschienen bei Voland & Quist
www.voland-quist.de

Weitere Positionen

Zhadan Lesung Grandhotel
19. Mai 2022 - 7:00 | Gast

Vielfältig präsentiert die ukrainische Literatur Land und Leute, sowie historische Erfahrungen. Ein Gastbeitrag von Dr. Katharina Haberkorn

18. Mai 2022 - 11:37 | Jürgen Kannler

Bei der Verleihung des Augsburger Zukunftspreises 2021 nahm sich OB Weber die Gewinner*innen vom Augsburger Klimacamp zur Brust. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

Kurt Idrizovic
18. Mai 2022 - 8:00 | Sophia Colnago

Warum Leseförderung, Kultur und Bildung unabdingbar sind, erklärt Kurt Idrizovic bei der »Lagebesprechungen – für alle!«

17. Mai 2022 - 13:23 | Manuel Schedl

Helmut Kohl, Udo Lindenberg oder namenlose Bürger*in – die Fotografien eines Daniel Biskup erzählen Geschichte und Geschichten, immer ganz nah am Menschen.

17. Mai 2022 - 12:45 | Juliana Hazoth

Am 15. Mai wurde erstmalig der Popliteraturpreis vergeben. Die Jury zeichnete den Autoren Alard von Kittlitz mit seinem Roman »Sonder« aus.

Stasikomödie
17. Mai 2022 - 7:00 | Thomas Ferstl

In »Stasikomödie« begibt sich der erfolgreiche Romanautor Ludger Fuchs durch seine Stasi-Akte auf die Spuren seiner Vergangenheit. Ein Brief in den Akten wird dabei zum Wendepunkt.

Volker auf der Bühne
16. Mai 2022 - 8:00 | Sophia Colnago

Was die Digitalisierung und neue Technologien mit Kulturbetrieben macht gibt es jetzt zum Nachhören: Volker Bogatski bei der »Lagebesprechungen – für alle!«

16. Mai 2022 - 8:00 | Jürgen Kannler

Nach fast genau 21 Jahren steht in Augsburg endlich wieder eine Schau mit Arbeiten von Martin Eder auf dem Programm. Er ist der mit Abstand bekannteste zeitgenössische Künstler mit Wurzeln in unserer Region. Seit dem 3. April präsentiert die Künstlervereinigung »Die Ecke e.V.« seine Ausstellung »Moloch« in der Halle 1 im Glaspalast. Ein guter Anlass für unser Interview.

13. Mai 2022 - 18:00 | Juliana Hazoth

Ein wenig ratlos sitzt man nach den ersten Seiten von »Sonder« vor dem Roman, entzieht er sich anfangs doch jeglicher klaren Einordnung.

13. Mai 2022 - 10:22 | Anna Hahn

Das Junge Theater Augsburg feierte mit seiner Jungen Bürger*innenbühne Premiere. Im Mittelpunkt stand Europa, die EU und zehn junge Darsteller*innen, die mit viel Spielfreude und ihren eigenen Geschichten diesen Abend zu etwas ganz Besonderem machten.