Ausstellungen & Kunstprojekte

Mut zur Wut

a3redaktion
26. Mai 2015

Im Rahmen des Gestaltungswettbewerbs »Mut zur Wut« haben sich die Studenten des Masterstudiengangs »Design- und Kommunikationsstrategie« der Hochschule Augsburg mit dem Thema »Wut über Missstände« mit Plakatideen auseinandergesetzt. Die Themenwahl für das Motiv ist frei. Gemäß des Titels »Mut zur Wut« sollte das Thema einen kritischen, sozialen, politischen und/oder persönlichen Inhalt haben, der in einem aussagekräftigen Motiv dargestellt ist. Die 30 besten Plakate werden im öffentlichen Raum aufgehängt, vor allem an vielbefahrenen Straßen und frequentierten Plätzen, um möglichst vielen Menschen die Botschaft der Plakate zu vermitteln und sie so zum Nachdenken anzuregen. Drei Studenten der Hochschule Augsburg gehören zu den Gewinnern des internationalen Wettbewerbs. Bei 2635 Einreichungen von 1312 Gestaltern aus 50 Nationen haben es Yannick zur Strassen mit »Dollar beats Right« und Ulla Reißenweber mit ihrem Plakat »Let off steam« unter die Top 100 geschafft. Klara Maria Laura Forner hingegen gehört mit »Adam und Eva« zu den besten 30. Ihr Poster wird an unzähligen Orten in mehreren Wellen aufgehängt und wird so tausende Blicke auf sich ziehen.

»Mut zur Wut« Wanderausstellungen wurden bereits in Heidelberg, Mannheim, Berlin, München, Giessen, Luzern (Schweiz), Perugia (Italien), Oaxaca (Mexiko), Kuethaya (Türkei) und zuletzt in London gezeigt.

www.mutzurwut.com

Weitere Nachrichten

18.01.2022 - 21:35 | Manuel Schedl

Nur noch wenige Tage lang lenkt eine Sonderausstellung der Künstlervereinigung »Die Ecke« den Blick auf ihr namensgebendes Element: die Ecke.

17.01.2022 - 12:00 | a3redaktion

Der Frauenbund Aichach feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hat die Vorstandschaft mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht eine Ausstellung über die überörtliche Gründerin Ellen Ammann.

14.01.2022 - 13:32 | a3redaktion

Mit analogen und digitalen Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Literatur, Film, Musik und Bildende Kunst soll das Brechtfestival 2022 on- und offline erlebbar gemacht werden. Ab sofort sind Tickets erhältlich.

14.01.2022 - 09:56 | a3redaktion

Aufgrund des großen Interesses wird die Sonderausstellung um zwei Wochen bis Sonntag, 30. Januar verlängert. Zu sehen ist im Römerlager im Zeughaus eine Auswahl der spektakulären römischen Funde, die bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen entdeckt wurden.

13.01.2022 - 12:13 | a3redaktion

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben bringt »Lebenslang« von und mit Daniel Langbein auf die Bühne des Kulturhaus Abraxas. In der Performance setzt sich der Schauspieler mit seiner Familiengeschichte auseinander: Ein Solo mit Großvater und Enkel.

11.01.2022 - 13:31 | Martin Schmidt

Der Bezirk schreibt den Schwäbischen Literaturpreis 2022 aus. Bis zum 1. Mai 2022 können Autorinnen und Autorinnen unveröffentlichte Texte zum Thema »lost places. Verlorene Orte« einreichen. Ausgewählte Beiträge prämiert der Bezirk mit insgesamt 6.000 Euro.

09.01.2022 - 07:27 | Martin Schmidt

Für 2022 gehen die ersten Open Airs an den Start: Modular, Stereostrand und Sommer am Kiez. Und für alle hat der Vorverkauf bereits begonnen.

08.01.2022 - 09:00 | Anna Hahn

»Zusammen liest man weniger allein!« ist das Motto des Buchclubs am Staatstheater Augsburg, der im Januar 2022 in die dritte Runde geht.

07.01.2022 - 09:00 | Sarvara Urunova

Zwei Konzerte für Flöte und Orchester präsentiert das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie am Freitag, 21. Januar.

06.01.2022 - 07:28 | Martin Schmidt

Das Mammut-Metal-Festival musste verschoben werden. Dafür arbeitet man jetzt in Königsbrunn an einer App für die süddeutsche Metalszene.