Literatur

Spätsommerhoch

Gastautor

Lesetipps zum Ferienende aus den Buchhandlungen unserer Region.

  

Anja Völlger, Filialleiterin Bücher Pustet
»Ewig Sommer« von Franziska Gänsler

Bad Heim hat seine guten Tage längst gesehen, Brände toben angrenzend, der Klimawandel ist allgegenwärtig. Iris betreibt ein kleines Hotel dort und unerwartet steht Dori mit ihrer kleinen Tochter vor der Tür. Etwas nicht bestimmbares, nicht deutbares bringt die Fremde in das Haus. Dennoch nähern sich die Frauen an. Alte Bilder und Geschichten leben wieder auf, neue entstehen. Erzählt wird mit großer Spannung und immer mit einem Tempo, der jeweiligen Situation angepasst.

Ich möchte das Buch nicht nur empfehlen, weil Franziska Gänsler als Lesungsgast mit diesem hervorragenden Debut bei uns zu Gast ist (Donnerstag, 29.09.22 um 19:00 Uhr im Annahof), sondern weil mich das Buch von Anfang gefesselt hat und ich es als absolut beachtenswert einstufe.

»Ewig Sommer«
von Franziska Gänsler
208 Seiten, 2022
Erschienen bei Kein & Aber
www.keinundaber.ch

Aca Anders, Buchhändlerin, Abteilung Literatur/Belletristik, Bücherinsel Pfersee
»Meter pro Sekunde« von Stine Pilgaard

Für Introvertierte kann das Leben manchmal sehr herausfordernd sein, vor allem an einem neuen Ort und in einer neuen Gemeinschaft. So ergeht es der Protagonistin, frischgebackene Mutter, die mit Mann und Kind nach Westjütland in die Pampa zieht. Wie geht Small-Talk mit Westjütländern? Als sie einen Job bei der lokalen Zeitung ergattert und deren Kummerkasten-Kolumne übernimmt, blüht sie förmlich auf.

Dieses Buch hat mich von Anfang an mit der Leichtigkeit, dem trockenen Humor und der Menschlichkeit überzeugt, mit denen ernste Themen des Lebens dargestellt werden. Die Protagonistin hat mich überdies mit ihrer unaufgeregten und selbstironischen Erzählweise sofort erobert. Ihre philosophischen und vor allem menschlichen Antworten an die Ratsuchenden, die sich wöchentlich an den Kummerkasten wenden, haben mich tief berührt und belustigt. Sehr empfehlenswert ist auch die Hörbuch-Version, fantastisch vorgelesen von Caroline Peters!

»Meter pro Sekunde«
von Stine Pilgaard
253 Seiten, 2022
Erschienen bei Kanon
www.kanon-verlag.de

 

Jana Prellberg, Buchhändlerin, Schlosser’sche Buchhandlung
»Azzurro – Mit 100 Songs durch Italien« von Eric Pfeil

Mit »Azzuro« begeben wir uns auf eine musikalische Reise durch Italien. Gespickt mit teils witzigen Anekdoten ist dieses Buch die perfekte Sommerlektüre. Mit Eric Pfeils Geschichten über die Lieder Italiens, die viel mehr sind als Adriano Celentano, verbringt man kurzweilige Stunden und sehnt sich nach »Dolce Vita«!

»Azzurro – Mit 100 Songs durch Italien«
von Eric Pfeil
368 Seiten, 2022
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch
www.kiwi-verlag.de

 

Esther Faulhaber, Auszubildende, Schlosser’sche Buchhandlung
»Kaltherz« von Henri Faber

Mit »Kaltherz« entführt uns Henri Faber in eine Welt, die innerhalb von acht Minuten völlig auf den Kopf gestellt wird, als Marie aus dem Auto ihrer Mutter entführt wird. Wir begleiten sowohl die Familie als auch die Kommissarin Kim Lansky auf der Suche nach dem kleinen Mädchen und decken dabei immer mehr dunkle Geheimnisse auf.

Ein echter Pageturner mit etlichen Wendungen, die man so nicht erwartet, und ein Garant für spannende Lesestunden!

»Kaltherz« von Henri Faber
416 Seiten, 2022
Erschienen bei dtv
www.dtv.de

 

Kurt Idrizovic, Buchhändler, Buchhandlung am Obstmarkt
»Der Holländer« von Mathijs Deen

Was gänzlich unspektakulär beginnt (zwei Wattwanderer auf dem Weg nach Borkum), entwickelt sich im Verlauf des Romans zu einer höchst spannenden Story (nur einer erreicht die Insel).

Das Blöde: Der zweite Wattwanderer verliert nicht nur sein Leben, sondern das auch noch auf einer Sandbank, die sowohl von den Holländern als auch von den Deutschen territorial beansprucht wird. Außerdem ist er wohl keines natürlichen Todes gestorben.

Und jetzt geht das Ding ab: Zwei Ermittlungsmaschinerien laufen parallel, Holländer und Deutsche loten mit Finessen und Tricks ihre Zuständigkeiten aus. Als das (administrative) Chaos eskaliert, schicken die Deutschen ihre stärkste Waffe raus: den eigenbrötlerischen Liewe »der Holländer« Cupido, in Deutschland geboren, in Holland aufgewachsen.

Mehr geht nicht: Die Buchkunst-Profis der Büchergilde haben aus dem Cover nicht nur eine Landkarte gemacht, sondern die Einbanddecke auch noch wellig wie das Wattenmeer gestaltet. Wer will, kann somit auf dem Cover blind mit den Fingern wattwandern. Mein Sommerkrimi des Jahres 2022!

»Der Holländer«
von Mathijs Deen
272 Seiten, 2022
Erschienen bei mare / Büchergilde Gutenberg
www.mare.de
www.buechergilde.de

 

Heiner Schmitt, Inhaber Buch in Stadtbergen
»Die Apollo-Morde« von Chris Hadfield

Ein spannender Astronauten-Thriller, geschrieben von einem echten Astronauten, der fiktiv eine 18. Apollo-Mission starten lässt. Spannende Mischung aus Geschichte und Fiktion, erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven. Der absolute Geheimtipp für alle, die sich für die Raumfahrt und die Verwicklungen der Geheimdienste darin interessieren. Man merkt, dass dieses Buch von jemandem geschrieben wurde, der sich mit der Thematik bestens auskennt.

»Die Apollo-Morde«
von Chris Hadfield
640 Seiten, 2022
Erschienen bei dtv
www.dtv.de