Politik & Gesellschaft

Das »Philosophische Café« ist wieder aktiv

Iacov Grinberg
7. Juli 2021

Diskussionsteilnehmer und Interessierte trafen sich erstmals wieder am 11. Juni über Zoom. Iacov Grinberg war für a3kultur dabei.

Das 2006 in Augsburg eröffnete Philosophische Café, eine Vereinigung von Menschen, die ohne wissenschaftlichen Anspruch selbst philosophieren möchten, setzt seine Sitzung nach langer Pause wieder fort. Vor der Corona-Pandemie fanden die Sitzungen stets im Brechthaus statt. Aufgrund der Größe des Hauses, ist dies derzeit aber nicht möglich. Das Philosophische Café wurde kurzum digital und so fand am 11. Juni die erste Sitzung über Zoom statt.

Passend für diese Zeit, setzten sich die Teilnehmer mit den Themen »Fake News, Verschwörungstheorien und Lügen« auseinander. Wie fast immer, erhielt man durch die Diskussionen ein sehr interessantes, allgemeines Bild über die verschiedenen Meinungen und Themen. Zudem warfen die Diskussionsteilnehmer viele Fragen auf, die alle Sitzungsteilnehmer über die Sitzung hinaus weiter beschäftigt haben müssten.

Lügen – manchmal kleine manchmal größere – begleiten uns seit Kindheitstagen. Wir verheimlichen vor unseren Eltern Streiche, Missglücke und Fehler oder wir schummeln beim Spielen. Später erfahren wir, dass manche Informationen nur ein Teil der Wahrheit sein können. Wir erlernen, dass man auch zwischen den Zeilen lesen sollte. Für uns, für Erwachsene, ist das alles gewohnt und verständlich, wieso sollen wir dieses Thema noch ein weiteres Mal besprechen?

Noch vor wenigen Jahren erhielten wir Informationen von einer kleineren Zahl an Quellen, wie Fernsehen oder Zeitungen. Heute gibt es im Internet unzählige, meistens kostenlose Kanäle und Web-Seiten, die für ihre Rezipienten eine Flut an Informationen bereithalten. Heutzutage kann fast jeder seine Meinung im Internet öffentlich kundtun und so scheinbar fundierte Informationen, Meinungen und Theorien verbreiten. Gegen diese schelle und unkontrollierbare Verbreitung ist man schier machtlos.

Während der Sitzung des Philosophischen Cafés wurden keine allgemein gültigen Lösungen präsentiert, aber Probleme deutlich aufgezeigt, diskutiert und Lösungsvorschläge debattiert. Die nächste Zoom-Sitzung soll am 16. Juli stattfinden. Thema ist dieses Mal das heiß diskutierte Thema »Gendern«.

Für einige steht »Studentinnen und Studenten« oder »Student*innen« für die Wiederherstellung von Gerechtigkeit, für andere ist es einfach die Verhöhnung der deutschen Sprache. Auch Versuche genderneutrale Wörter wie »Studierende« oder »Dozierende« zu schaffen, stoßen nicht immer auf Gegenliebe.

Interessierte können nach einer vorherigen Anmeldung bei Herrn Uwe Hillesheimer (pcas@hillesheimer1.de) teilnehmen.

Weitere Positionen

16. Oktober 2021 - 9:00 | Bettina Kohlen

Gerold Sauter arbeitet ausschließlich mit Metall. Als Künstler, Handwerker und Unternehmer gelingen ihm immer wieder überzeugende Lösungen für das ganz Spezielle … Ein Portrait

15. Oktober 2021 - 10:00 | Gast

Seit Juni läuft im tim die Schau »Who cares? Solidarität neu entdecken«. Jürgen Kerner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, nahm zum Ausstellungsstart in einer Rede Stellung zum Thema Solidarität. Hier seine Rede in Auszügen.

15. Oktober 2021 - 9:00 | Anna Hahn

Das Volkstheater München eröffnet die Spielzeit im Theaterneubau im Schlachthofviertel. Beim Bau blieb man in der veranschlagten Bauzeit und im vorgegebenen Budget von 131 Millionen Euro.

14. Oktober 2021 - 11:18 | Jürgen Kannler

Noch vor den Sommerferien traf a3kultur-Chefredakteur Jürgen Kannler den Augsburger Kulturreferenten Jürgen Enninger und den Kulturpark-West-Geschäftsführer Peter Bommas zum gemeinsamen Interview. Das ist ein Novum.

14. Oktober 2021 - 10:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Am Samstag startete die dreiteilig konzipierte Reihe »Zukunft(s)musik« des Staatstheaters im MAN-Museum. Unter der Leitung von GMD Domonkos Héja vermittelten die vier ausgewählten Werke eindrucksvoll die kompositorische Bandbreite, die hörbaren Gegensätze und das visionäre Vermögen des 2006 in Wien gestorbenen György Ligeti.

12. Oktober 2021 - 13:05 | Iacov Grinberg

Im Kulturhaus Abraxas tanzen derzeit die Puppen: Im Rahmen der Klapps PuppenSpielTage 2021 besuchte Iacov Grinberg für a3kultur eine Vorstellung des »Theaters con cuore«.

11. Oktober 2021 - 12:15 | Juliana Hazoth

Die erste Premiere der Saison erfreut das Publikum des Sensemble Theaters mit einer amüsanten Komödie und unerwarteten Wendungen.

8. Oktober 2021 - 7:26 | Jürgen Kannler

Alfred Müllner ist Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg. Er »brennt« für das Projekt Gaswerk und macht zahlreiche Themen und Termine zur Chefsache. Demnächst erweitert sich sein Gaswerkteam um eine entscheidende Position.

7. Oktober 2021 - 16:05 | Tanja Blum

Am vergangenen Samstag, dem Vorabend des Tages der Deutschen Einheit, veranstaltete der Bezirksjugendring Schwaben zum dritten Mal die Lange Nacht der Demokratie in der Augsburger Stadtbücherei – diesmal unter dem Motto: »Und jetzt?«

7. Oktober 2021 - 11:20 | Dieter Ferdinand

Auf der Brechtbühne spielt das Staatstheater Augsburg die Märchenkomödie »Der Drache« von Jewgeni Schwarz.