Klassik

Magie des Augenblicks

Sarvara Urunova
15. September 2021

Das Festival »Mozart @ Augsburg« ging am Wochenende zu Ende. a3kultur-Autorin Sarvara Urunova besuchte das Konzert von Sebastian Knauer und Daniel Hope.

Das Festival »Mozart @ Augsburg« glänzte als Highlight im kulturellen Leben Augsburgs im September. Nach einer dreijährigen Pause kehrte das Festival in die Mozartstadt zurück und rief schöne Erinnerungen hervor, aber ließ auch neue Facetten aufleuchten.

Beim Konzert mit Daniel Hope und Sebastian Knauer am 9. September rückten verschiedene Zeitebenen in den Mittelpunkt, die miteinander ein fulminantes Spiel eingingen. In der Vergänglichkeit des Augenblicks entfachte sich die Magie der Gegenwart und der Zukunft.

Der großartige Künstler Daniel Hope begeistert nicht nur mit seiner Virtuosität an der Violine, sondern auch als eine Persönlichkeit des großen Geists. Nur starken Persönlichkeiten gelingt es in den schwierigen Zeiten die Kraft in sich zu akkumulieren, um sie weiterzugeben. Das gelingt Daniel Hope immer wieder.  Das bewies er bereits mit seinen Onlinekonzerten, zu denen er in den Zeiten des Lockdowns verschiedenste Künstler eingeladen hatte, die ein Millionenpublikum erreichten und so den Menschen in den unsicheren Zeiten Hoffnung und Freude schenkten.

Auch an diesem Abend bescherte Hope dem Publikum unzählige Momente, die den Menschen verhalfen, der Zeit zu entrinnen und sich der Magie der Musik hinzugeben. Die für diesen Abend ausgewählten Werke von J. Brahms, E. Grieg und F. Mendelssohn-Bartholdy, die durch ihre volkstümliche Übersinnlichkeit gekennzeichnet sind, unterstrichen das übernatürliche Erlebnis. Die Musik wird in diesem Moment zum allumfassenden Gefühl des Daseins, die Zeit spielt keine Rolle mehr. Es existiert nichts mehr als das Jetzt. Der Gastgeber des Festivals, der Pianist Sebastian Knauer, unterstützte den Violinisten auf seiner Reise durch die verschiedenen Zeitdimensionen kraft- und hoffnungsvoll. Mit seinem Festival verleiht er Augsburg nicht nur mehr Glanz, sondern auch mehr Kraft.

www.mozartaugsburg.com

Weitere Positionen

21. Oktober 2021 - 14:00 | Jürgen Kannler

Der erfreuliche Fund von 15 Kilogramm römischer Silbermünzen bringt die Augsburger Politik einmal mehr in Verlegenheit.

18. Oktober 2021 - 16:29 | Sophia Colnago

In der ersten Folge des neuen Podcasts »Lisa & me« geht es um das Gaswerkquartier und die Umsetzung von Kreativraum für Künstler*innen.

18. Oktober 2021 - 15:26 | Sarvara Urunova

Am Wochenende wurde das Mozartfest feierlich eröffnet.

16. Oktober 2021 - 9:00 | Bettina Kohlen

Gerold Sauter arbeitet ausschließlich mit Metall. Als Künstler, Handwerker und Unternehmer gelingen ihm immer wieder überzeugende Lösungen für das ganz Spezielle … Ein Portrait

15. Oktober 2021 - 10:00 | Gast

Seit Juni läuft im tim die Schau »Who cares? Solidarität neu entdecken«. Jürgen Kerner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, nahm zum Ausstellungsstart in einer Rede Stellung zum Thema Solidarität. Hier seine Rede in Auszügen.

15. Oktober 2021 - 9:00 | Anna Hahn

Das Volkstheater München eröffnet die Spielzeit im Theaterneubau im Schlachthofviertel. Beim Bau blieb man in der veranschlagten Bauzeit und im vorgegebenen Budget von 131 Millionen Euro.

14. Oktober 2021 - 11:18 | Jürgen Kannler

Noch vor den Sommerferien traf a3kultur-Chefredakteur Jürgen Kannler den Augsburger Kulturreferenten Jürgen Enninger und den Kulturpark-West-Geschäftsführer Peter Bommas zum gemeinsamen Interview. Das ist ein Novum.

14. Oktober 2021 - 10:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Am Samstag startete die dreiteilig konzipierte Reihe »Zukunft(s)musik« des Staatstheaters im MAN-Museum. Unter der Leitung von GMD Domonkos Héja vermittelten die vier ausgewählten Werke eindrucksvoll die kompositorische Bandbreite, die hörbaren Gegensätze und das visionäre Vermögen des 2006 in Wien gestorbenen György Ligeti.

12. Oktober 2021 - 13:05 | Iacov Grinberg

Im Kulturhaus Abraxas tanzen derzeit die Puppen: Im Rahmen der Klapps PuppenSpielTage 2021 besuchte Iacov Grinberg für a3kultur eine Vorstellung des »Theaters con cuore«.

11. Oktober 2021 - 12:15 | Juliana Hazoth

Die erste Premiere der Saison erfreut das Publikum des Sensemble Theaters mit einer amüsanten Komödie und unerwarteten Wendungen.