Ausstellungen & Kunstprojekte

Zum Ersten, zum Zweiten, ...

Gastautor

Für 15. und 16. Juli lädt das Augsburger Auktionshaus Georg Rehm zur 297. Kunstauktion ein. Über 1.500 prächtige Exponate werden dabei aufgerufen – unter anderem Objekte aus einer Apothekenauflösung aus dem Allgäu und eine Einlieferung aus dem Lechfeldmuseum Königsbrunn.

Ein reiche Auswahl an Uhren, Schmuck, Möbel, Empire-Gegenstände, über 80 Holzskulpturen und fast 200 Gemälden stehen zum Erwerb. Sehr interessant ist eine gemischte Einlieferung ehemaliger Ausstellungsstücke des Lechfeldmuseums Königsbrunn. Hier wurden 160 Gegenstände ausgewählt, die der Neuausrichtung entgegenstehen. Das Museum wird umgebaut und neu konzipiert. Das Auktionshaus Georg Rehm hatte viele Objekte zum Museumsaufbau beigetragen. Beim Angebot handelt es sich vorwiegend um Porzellane, Variaobjekte, Silbergegenstände, Bierkrüge, Weinkannen und um Sakrales, darunter auch ein Augsburger Hinterglasbild, »Mutter Anna lehrt Maria das Lesen« (Bild). Diese Objekte werden in einer eigenen Rubrik am Donnerstagabend angeboten.

Im Netz findet man das gesamte Portfolio. Auf der Homepage des Auktionshauses www.auktionshaus-rehm.de sind alle Objekte abgebildet.