Politik & Gesellschaft

Yalla, Feminismus!

Gastautor

Die Wissenschaftlerin, Autorin, Rapperin und Performance-Künstlerin Dr. Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray ist am Mittwoch, 14. Juli, im Rahmen der Gesprächsreihe »DenkRaum« im Sensemble Theater zu Gast.

Unter ihrem Pseudonym Lady Bitch Ray reifte die promovierte Linguistin Şahin zur Meisterin der Provokation. Unter dem Titel »Yalla Baby, yalla! Shalom und Salam aleykum!« liest sie im Sensemble aus ihrem Buch »Yalla, Feminismus!« und spricht über Feminismus, Islam, Alevitentum, Popkultur, Hip-Hop, Antirassismus und »Fuckademia«.

Şahin, die 2012 zum Thema »Die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs« promovierte und sich für Selbstermächtigung und Entscheidungsfreiheit aller Menschen einsetzt, möchte zeigen, wo in Sachen Gleichberechtigung die großen Diskrepanzen liegen. Sie engagiert sich für Frauensolidarität, bricht mit Sex-Tabus und macht deutlich, dass sich Kopftuch, Modebewusstsein und Feminismus keineswegs ausschließen.

Der von Dr. Barbara Staudinger (Jüdisches Museum Augsburg Schwaben) moderierte »DenkRaum« ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung »Schalom Sisters*!«. Anlässlich von 1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland rückt die Schau die weibliche Seite in den Fokus und feiert im tim noch bis zum 29. August jüdisch-feministische Positionen in Vergangenheit und Gegenwart.

Der »DenkRaum« (Beginn: 19 Uhr) wird von Lilijan Waworka als DJ begleitet. Veranstalter des Formats sind das Friedensbüro der Stadt Augsburg mit seinen Kooperationspartnern Jüdisches Museum Augsburg Schwaben, vhs und Evangelisches Forum Annahof. Seit 2019 bietet die partizipative Redereihe die Möglichkeit, aktuelle gesellschaftspolitische Themen mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

www.jmaugsburg.de
www.friedensstadt-augsburg.de

Tickets unter: www.friedensstadt-augsburg.reservix.de/p/reservix/event/1696428