Theater & Bühne

Wie wohnst du?

Anna Hahn
12. Oktober 2021

Das Junge Theater Augsburg begibt sich mit seinem neuen Bürgerbühnenstück »Unter einem Dach?« auf eine autobiographische Spurensuche zum Thema Wohnen.

Die Bürgerbühne ist auf Basis von 42 Interviews mit Interessierten und Engagierten aus der Stadtgesellschaft und in einem sechsmonatigen Probenprozess mit 17 Mitspielenden zwischen 12 und 75 Jahren entstanden. Die Beteiligten setzten sich mit Fragen auseinander wie »Wo und wie wohnst du? Mit wem wohnst du zusammen? Warum wohnst du so, wie du wohnst? Welche Vorurteile haben wir und begegnen uns beim Wohnen Tür an Tür? Leben wir alle gleichberechtigt in Augsburg und fühlen wir uns alle willkommen?«. Die Bürgerbühne ist zu Gast im Staatlichen Industrie- und Textilmuseum: Das Publikum wird zu verschiedenen Stationen im tim geführt, an denen die Expert*innen des Alltags von ihren vielfältigen Wohnerfahrungen erzählen. In der letzten Szene dreht sich alles um die Frage, wie wir zukünftig gleichberechtigt miteinander und »Unter einem Dach?« leben können. 

Persönliche und gesellschaftliche Utopien

Die Pandemie war bei der Entwicklung der Bürgerbühne allgegenwärtig: Sie hat einerseits verdeutlicht, wie bedeutsam das Recht auf menschenwürdiges Wohnen ist. Andererseits, wie existenziell das Bedürfnis nach Verbindung und Dialog zwischen Bürger*innen ist, gerade auch in kontaktarmen Zeiten. Das Teilhabeformat des JTA beschäftigt sich damit erneut mit persönlichen und gesellschaftlichen Fragen, mit Augsburg, mit Heimat und dem friedlichen und demokratischen Zusammenleben in unserer vielfältigen Stadt. Das Stück »Unter einem Dach?« wurde auch zum Anlass zur Reflexion eines größeren Zukunftsentwurfs zur Frage: Wie wollen wir in Augsburg künftig das Zusammenleben »unter einem Dach« gestalten?

Expert*innen des Alltags aus der Stadtgesellschaft

Seit 2014 gibt es das Teilhabeformat Bürgerbühne am Jungen Theater Augsburg. In diesem Format entstehen die Texte aus den Biografien der Mitspieler*innen. Die mitspielenden Expert*innen des Alltags kommen jeweils für das Thema des Stücks aus der gesamten Stadtgesellschaft und bearbeiten gesellschaftspolitische und alltagsrelevante Themen. Die Bürgerbühne »Unter einem Dach?« wird gefördert durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat und das Bundesamt für Migration. Sie ist entstanden in Kooperation mit dem Friedensbüro der Stadt Augsburg und dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum.

Aufführungstermine

Premiere der Bürgerbühne ist am 17.10.2021, 20 Uhr im Staatlichen Textil- und Industriemuseum, weitere Aufführungen gibt es am 21.10., 24.10., 26.10., 28.10., 31.10. und 5.11., jeweils um 20 Uhr. Karten sind online unter jt-augsburg.de erhältlich.

Weitere Nachrichten

03.12.2021 - 09:42 | a3redaktion

Der Intendant des Staatstheaters Augsburg verlängert seinen Vertrag um sieben Jahre bis 2028.

03.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 9. Dezember ist der spanische Lyriker Janero Tarens im Augsburger Brechthaus zu Gast und liest aus seinen Werken.

02.12.2021 - 21:03 | Manuel Schedl

Die diesjährigen Preisträger*innen der Ausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke stehen fest.

02.12.2021 - 18:00 | Anna Hahn

Am Freitag, 10. und Samstag, 11. Dezember ist eine interaktive Livestream-Performance über die Cancel-Culture-Debatten online zu sehen.

02.12.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

Matthias Matuschik ist mit seinem Programm »Gerne wider« am Samstag, 4. Dezember in der Kresslesmühle zu Besuch.

30.11.2021 - 13:07 | Manuel Schedl

Der Kunstverein Aichach präsentiert große Kunst in kleinem Format – pandemiebedingt als Gastausstellung im geräumigen Aichacher Stadtmuseum.

30.11.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

In diesen Zeiten fällt es schwer, Tipps für den Kabarettbesuch zu geben. Aber mit Lachen konnte schon so manche schwierige Phase durchgestanden werden. Sicher nicht abgesagt wird die Ausstrahlung der dreiteiligen Sendung »Beim Pelzig auf der Bank« auf 3sat am Mittwoch, 1. Dezember.

29.11.2021 - 09:54 | Anna Hahn

Eine interaktive Mozart-App führt ab sofort Interessierte durch die Mozartstadt Augsburg.

29.11.2021 - 09:00 | Manuel Schedl

Die traditionelle Winterausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke e. V. öffnet auch diesen Dezember wieder ihre Pforten – am angestammten Platz.

28.11.2021 - 10:00 | Manuel Schedl

Philipp Zrenner und Tabata van der Locht spielen gemeinsam auf dem Groundfloor Playground #3 des Kunstvereins Augsburg.