Ausstellungen & Kunstprojekte

»Wichtige Kraftorte«

a3redaktion
16. März 2021

Die Wiederöffnung erfolgt auf Basis der aktuell geltenden Coronamaßnahmen und Hygienebestimmungen. Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 in der Stadt Augsburg ist für den Besuch vorab eine Terminreservierung erforderlich. Derzeit liegt die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut bei 72,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand: Montag, 15. März). »Um die Reservierung für alle möglichst einfach und angenehm zu gestalten, haben wir ein Online-Reservierungssystem auf unserer Webseite eingerichtet. Das vermeidet lange Wartezeiten und erleichtert uns bei Bedarf auch die Kontaktnachverfolgung«, erklärt Dr. Christof Trepesch, leitender Direktor der Kunstsammlungen und Museen. Führungen und Veranstaltungen können nach wie vor nicht stattfinden.

»Museen waren die Ersten, die schließen mussten, nun sind wir froh, dass sie mit als Erste wieder öffnen können«, so Kulturreferent Jürgen K. Enninger. »Als Orte der Begegnung mit Kunst und Kultur sind sie wichtige Kraftorte für die erschöpfende Zeit der Pandemie. Museen machen ein Auftanken möglich, ohne die gesellschaftliche Solidarität in Frage zu stellen. Dafür sorgen die umfassenden Hygienemaßnahmen.«

Drei neue Sonderausstellungen

Mit der Wiederöffnung starten auch drei Ausstellungen, die das Thema Mode in den unterschiedlichsten Epochen in den Blick nehmen:

  • »Dressed for Success. Matthäus Schwarz – Ein Modetagebuch aus dem 16. Jahrhundert« im Maximilianmuseum
  • »Um angemessene Kleidung wird gebeten. Mode im Wandel der Zeit von 1770 bis heute« im Schaezlerpalais
  • »Johann Heinrich Schüle. Mit Baumwolldruck zum Erfolg« im Grafischen Kabinett im Höhmannhaus (ab Freitag, 19. März)

Einige vor dem Shutdown Ende Oktober 2020 bereits laufende Ausstellungen wurden verlängert, weitere neue Präsentationen sind für das Jahr 2021 schon in Vorbereitung: Darunter »Lehrer Rembrandt – Der große Maler im Spiegel seiner Schüler«, geplant ab Ende Juli, oder »Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht« zum 500. Stiftungsjubiläum der Fuggerei ab Ende August. Auch der vor Weihnachten bereits für wenige Tage gestartete Kunstverkauf im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast geht nun weiter. Ziel ist es, regionale Kunstschaffende damit in der Krise zu unterstützen.

Alle Infos zu den geltenden Hygieneauflagen und zur Reservierung unter:
www.kmaugsburg.de/reservierungen

Foto, © Monika Harrer/Stadt Augsburg: Kulturreferent Jürgen K. Enninger (rechts), Kunstsammlungsdirektor Dr. Christof Trepesch (Mitte) und Dr. Christoph Emmendörffer, Leiter des Maximilianmuseums, öffnen die Tür zur neuen Sonderausstellung »Dressed for Success« im Maximilianmuseum.

Weitere Nachrichten

27.09.2021 - 07:00 | Sarvara Urunova

Die Augsburger Philharmoniker beginnen die neue Saison nach der Zwangspause ausdrucksstark.

24.09.2021 - 11:05 | Jürgen Kannler

Julian Warner wird die Jubiläumsausgabe zu Brechts 125. Geburtstag 2023 und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben als Kurator gestalten.

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.