Ausstellungen & Kunstprojekte

Urkraft des Wölfischen

a3redaktion
14. Oktober 2015

Werke von Regine von Chossy gehen auf eine Reise durch das Diözesanmuseum und beziehen dabei die gesamte Architektur mit ein, nutzen Energie und Atmosphäre des Ortes, um die ihnen innewohnende Kraft zu aktivieren und auszustrahlen: Sie begeben sich absichtsvoll in den Austausch mit der Sammlung und lassen neue Blicke auf Bekanntes entstehen; Korrespondenzen ermöglichen neue Erfahrungen beim Rundgang durch das Museum.

Der Wolf ist ein wichtiges Leitmotiv in der Arbeit von Regine von Chossy. Ihre Arbeiten stellen sich immer wieder den dunklen, düsteren, haarigen, nervösen Energien und schöpfen Dynamik, Licht und Konzentration daraus. Wie es Simpert in der Legende schafft, den Wolf durch die Kraft des Gebetes zu zähmen, macht sich Chossy in ihren Arbeiten immer wieder die Urkraft des Wölfischen zu eigen. So entstehen sichtbare Zeichen als Wolfsspuren. Himmel und Hölle werden zum Spannungsfeld der Kunst da zwischen.

www.museum-st-afra.de

Weitere Nachrichten

28.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Theater Eukitea spielt wieder auf der Waldbühne in Anhausen. Auf dem Programm steht »Der Alchimist«.

28.06.2022 - 14:08 | Manuel Schedl

Das tim bildet von 29. Juni bis 23. Oktober 2022 die große Bühne für Arbeiten der aus Innsbruck stammenden, österreichischen Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup.

28.06.2022 - 13:25 | Martin Schmidt

Von 28. Juni bis 4. September gibt es eine Forsetzung der beliebten Reihe »Steinklang – Sternklang«, den Neuen Sommermusiken in der Annakirche 2022.

28.06.2022 - 07:00 | Fabian Linder

Vom 1. bis 30. Juli verwandelt sich der Vorplatz am Oberhauser Bahnhof wieder zur Festivalarea.

27.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« wird am Mittwoch, 29. Juni um 18 Uhr im Unteren Rathausfletz eröffnet.

27.06.2022 - 07:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. Juni um 19 Uhr lesen Roland van Oystern (Augsburg) und Ferdinand Führer (Stuttgart) im Kulturhaus Abraxas in Augsburg aus ihrem Buch »Kritik am Mitmensch«.

26.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Sensemble Theater zeigt ab Freitag, 1. Juli wieder sein Erfolgsstück »Marathon«.

26.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

Stefan Temmingh gilt als »König der Blockflöte« – und royal ist auch das Programm, mit dem er nun erstmals auf Schloss Höchstädt am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr zu erleben ist.

25.06.2022 - 08:30 | Manuel Schedl

Dillingen an der Donau ehrt seinen Sohn, den Erfinder und Tauchpionier Wilhelm Bauer, zum 200. Geburtstag mit einer Sonderausstellung im Stadt- und Hochstiftmuseum.

25.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

In den vergangenen zwei Jahren wurden Teile der Dauerausstellung des Fugger und Welser Erlebnismuseums unter postkolonialen Gesichtspunkten überarbeitet. Dabei entstand auch ein Kunstwerk, das deutlich macht, wie der Reichtum Augsburger Kaufleute auch erwirtschaftet wurde: Das Kunstwerk »4,578 (4.578)« der US-amerikanischen Künstlerin Veronica Jackson wird am Montag, 4. Juli um 19 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.