Vortrag/Workshop

Tibetisches Yoga trifft Luther

Janina Kölbl
13. Februar 2017

Das Programm der Volkshochschule Augsburg für das Frühjahr- und Sommersemester steht: Vorgestellt wurde es letzten Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz. Themenschwerpunkt wird der »Osten« sein, der in den kommenden Monaten eine große Bandbreite an Veranstaltungen verspricht.

Neben dem Themenschwerpunkt, der unter anderem Veranstaltungen in Bereichen wie Literatur, Musik und Kunst bietet, bringt die vhs eine große Anzahl an Neuerungen an den Start. Ein Highlight wird die »Gesundheitswoche« vom 20. bis 24. Februar sein, in der jeder oder jede Interessierte innerhalb einer Auswahl von 360 Kursen kostenlos in das sportliche Angebot reinschnuppern und so neuartige Angebote wie »tibetisches Yoga« oder »Medical Fascial Training« ausprobieren kann.

Ebenso wird das diesjährige Lutherjahr in das Angebot miteinbezogen. Hier werden Veranstaltungen wie beispielsweise das studium generale »Luther und die Reformation« oder eine Exkursion »Auf den Spuren Luthers« angeboten.

Sprachen sind neben dem Schwerpunkt Gesundheit die Spitzenreiter unter den vhs-Angeboten. Rund die Hälfte aller 45.000 Teilnehmer nehmen laut dem Vorsitzenden der Volkshochschule Augsburg, Sieghard Schramm, Kurse aus diesem Bereich wahr. So wird es auch dieses Frühjahr rund 500 Sprachkurse geben. Darunter sind beispielsweise auch Indisch, Rumänisch, Thailändisch oder Ungarisch vertreten.

Auch stellt sich die vhs neuen technischen Herausforderungen: Dabei wird das Thema der sogenannten »VR« bei einem Abend »Virtuelle Realität und ihre Möglichkeiten« näher beleuchtet. Dies ist laut Geschäftsführer Stefan Glocker eine wichtige Neuerung im Digitalisierungszeitalter und wird in den nächsten Jahren auch in der vhs weiter ausgebaut werden.

Weitere Highlights erwarten die Besucher mit Kochkursen rund um den Schwerpunkt »Osten«. Hierbei gibt es Angebote aus der japanischen und thailändischen Küche oder eine »Krimi-Dinner-Reihe: Mord in Moskau«. Weiter erwähnenswert ist eine Vortragsreihe in Kooperation mit der Universität Augsburg zum Thema Chancengleichheit mit dem Titel »Frauensicht«, die mit Veranstaltungen wie »Ein Mann ist keine Altersversorgung« aufhorchen lässt.

Die vhs Augsburg bietet rund 2.000 Veranstaltungen jährlich, die von rund 600 Dozenten betreut werden. Onlinebuchungen erfolgen mittlerweile von 60 Prozent der Interessenten. Das ganze Kursheft ist auch als pdf zum Download verfügbar:
www.vhs-augsburg.de

Weitere Nachrichten

27.10.2021 - 12:20 | Manuel Schedl

Intervention in der Dauerausstellung: Ab Freitag, 29. Oktober ist »Judenbilder« im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben zu sehen.

26.10.2021 - 10:59 | a3redaktion

Am Donnerstag, 28. November steht im Wittelsbacher Schloss in Friedberg der »Godfather of Slow-Comedy« Rüdiger Hoffmann auf der Bühne.

26.10.2021 - 08:01 | Martin Schmidt

Das Freiwilligen-Zentrum Augsburg präsentiert ein dreiwöchiges Programm zum Thema UNESCO-Welterbe Wassermanagement-System. Die »Wasserwochen« gehen vom 26. Oktober bis 19. November.

25.10.2021 - 12:59 | Anna Hahn

Die Stadt Augsburg veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband deutscher Sinti und Roma Schwaben e.V. und dem Fanprojekt des Stadtjugendrings Augsburg am Dienstag, 26. Oktober, 19 Uhr, eine öffentliche Diskussionsrunde über die Diskriminierung von Sinti und Roma.

25.10.2021 - 10:05 | Anna Hahn

Am Mittwoch, 27. Oktober zeigt das Cineplex in Königsbrunn den neuen Blockbuster »Das Alpenhotel«. Die Heimatfilm-Telenovela ist auch als DVD erhältlich.

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.