Ausstellungen & Kunstprojekte

Surreale Portraits und opulente Stillleben

Bettina Kohlen
27. Juli 2020

Das Corona-Virus hat Tom Król und Timur Lukas einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn ihre ersten institutionellen Einzelausstellungen im Neuen Aachener Kunstverein blieben die meiste Zeit geschlossen. Im Kunstverein Augsburg sind die beiden Künstler nun im Doppelpack zu erleben, Król zeigt großformatige surreal bis außerirdisch anmutende Porträts, die aber keine konkreten Individuen zeigen. Collagenhaft vielschichtig korrespondieren zartfarbig abstrakte Felder mit weißen Flächen, im Zusammenspiel der Elemente entstehen skizzenhaft irritierende Gesichter.

Diese pastellig strengen Wesen blicken auf Lukas’ opulente Stilleben, die sich aus seiner Erinnerung speisen: Lukas Malerei lässt die Betrachter*in durch Ensembles von Blumenvasen aus dem Fenster seiner Oma blicken, jedoch wird jederzeit deutlich, dass hier ein Transfer stattgefunden hat. Die leuchtendfarbigen Vasensilhouetten präsentieren sich vor der grünen Waldlandschaft draußen, räumliche Tiefe entsteht durch das innen und außen trennende Fenster, das so eine logische Staffelung erzeugt, obwohl natürlich die Flächigkeit der Darstellung, vor allem der Vasen, einen Wechsel nicht nur der Bildebenen zulässt, ja sogar fordert.

Das Zusammenspiel dieser so weit voneinander entfernt scheinenden Arbeitsweisen und Sujets der beiden Künstler klappt erstaunlich gut und erzeugt eine Spannung, die genau die richtige Balance hält. Nebenbei zeigt sich, dass Spontaneität und Kooperation wie sie die Kunstvereine in Aachen und Augsburg gezeigt haben, trotz der zeitweisen Schließung ihrer Häuser einiges bewirken kann.
www.kunstverein-augsburg.de  | bis 30. August

Timur Lukas war auch in der der ersten Runde der temporären Galerie Conté im Färbergässchen präsent. Das Ganze läuft mit wochenweise wechselnden Künstler*innen bis Ende Juli, also schnell noch hin.w
ww.galerieconte.de

Weitere Nachrichten

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement des Eigentümers, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.

18.10.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.