Architektur

Stadt, Land, Fluss: Bezirk Schwaben prämiert gelungenen Denkmalschutz

Manuel Schedl
20. Oktober 2021
Ausgezeichnet für viel Kreativität bei der Sanierung eines vierhundertjährigen Stadthauses: Holger und Rebecca Viehweg (Mitte) mit Bezirksheimatpfleger Christoph Lang (l.) und Bezirkstagspräsident Martin Sailer (r.); Foto: Andreas Lode

Mit seinem Denkmalpreis würdigt der Bezirk heuer den Einsatz für die denkmalpflegerische Sanierung eines Stadthauses, eines Stadels, eines Bahnhofs und einer Brücke in den Landkreisen Donau-Ries und Unterallgäu.

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.
Anders als bisher gab es heuer keine Abstufung der Preise und der Preisgelder: Bei der feierlichen Preisverleihung im Schloss Höchstädt gingen drei gleichwertige Preise mit jeweils 10.000 Euro Preisgeld an Xaver Fackler für Sanierung des Zehentstadels Engishausen (Landkreis Unterallgäu), die Familie Viehweg für ein historisches Stadthaus in Nördlingen sowie Rita Failer für den Bahnhof in Tapfheim (beide Landkreis Donau-Ries).

Mit einem zusätzlichen, undotierten Preis würdigte der Bezirk Schwaben den Einsatz des Landkreises Unterallgäu für die Stampfbetonbrücke bei Illerbeuren. Stellvertretend für den Landkreis nahm der Leiter der Abteilung Kreisentwicklung beim Landkreis Unterallgäu Walter Pleiner den Preis entgegen.

Der Bezirk Schwaben übernimmt als dritte kommunale Ebene Aufgaben, die über die Zuständigkeiten der Gemeinden (1. Ebene), Landkreise und kreisfreien Städte (2. Ebene) hinausgehen, dazu zählen auch die Bereiche Kultur und Heimatpflege.

Weitere Nachrichten

28.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Theater Eukitea spielt wieder auf der Waldbühne in Anhausen. Auf dem Programm steht »Der Alchimist«.

28.06.2022 - 14:08 | Manuel Schedl

Das tim bildet von 29. Juni bis 23. Oktober 2022 die große Bühne für Arbeiten der aus Innsbruck stammenden, österreichischen Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup.

28.06.2022 - 13:25 | Martin Schmidt

Von 28. Juni bis 4. September gibt es eine Forsetzung der beliebten Reihe »Steinklang – Sternklang«, den Neuen Sommermusiken in der Annakirche 2022.

28.06.2022 - 07:00 | Fabian Linder

Vom 1. bis 30. Juli verwandelt sich der Vorplatz am Oberhauser Bahnhof wieder zur Festivalarea.

27.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« wird am Mittwoch, 29. Juni um 18 Uhr im Unteren Rathausfletz eröffnet.

27.06.2022 - 07:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. Juni um 19 Uhr lesen Roland van Oystern (Augsburg) und Ferdinand Führer (Stuttgart) im Kulturhaus Abraxas in Augsburg aus ihrem Buch »Kritik am Mitmensch«.

26.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Sensemble Theater zeigt ab Freitag, 1. Juli wieder sein Erfolgsstück »Marathon«.

26.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

Stefan Temmingh gilt als »König der Blockflöte« – und royal ist auch das Programm, mit dem er nun erstmals auf Schloss Höchstädt am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr zu erleben ist.

25.06.2022 - 08:30 | Manuel Schedl

Dillingen an der Donau ehrt seinen Sohn, den Erfinder und Tauchpionier Wilhelm Bauer, zum 200. Geburtstag mit einer Sonderausstellung im Stadt- und Hochstiftmuseum.

25.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

In den vergangenen zwei Jahren wurden Teile der Dauerausstellung des Fugger und Welser Erlebnismuseums unter postkolonialen Gesichtspunkten überarbeitet. Dabei entstand auch ein Kunstwerk, das deutlich macht, wie der Reichtum Augsburger Kaufleute auch erwirtschaftet wurde: Das Kunstwerk »4,578 (4.578)« der US-amerikanischen Künstlerin Veronica Jackson wird am Montag, 4. Juli um 19 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.