Club & Livemusik

Schräge Zeiten, Outdoor-Zeiten

Martin Schmidt
5. September 2021

Im Wirgarten am Provino Club kommen im September Indie-Hungrige aber auch Mexican Roots Music Fans auf ihre Kosten.

Für das Auburgianisch-britische Indie-Kollektiv The BVʼs wird der Auftritt im Wirgarten am Provino Club der erste seit zwei Jahren sein. Für Freitag, 11. September, – thatʼs the date – und Aufnahmen an neuen Songs kann nun nämlich endlich einer der beiden Köpfe der Band wieder von Falmouth/UK nach Augsburg kommen. Die Band, die auch beim Augsburger Label Kleine Untergrund Schallplatten eine Release-Heimat hat, arbeitet im Moment hier an ihrem kommenden Album. In den vergangenen Jahren avancierten The BVʼs zu einer festen Größe in der Indie-Pop-Undergroundszene. Mit ihrem Klassemix aus Shoegaze, Psychedelic, Jangle Pop und sogar Krautrock begeisterten sie Indie-Fans auf Festivals in zum Beispiel Belgien, Madrid, London und Deutschland. Mit dabei: ein Auftritt beim renommierten Indietracks Festival in Derbyshire.  

Das Konzert (Start pünktlich 20 Uhr, Einlass 19 Uhr) ist kostenlos, um Spenden aber wird gebeten. Der Kolumnist bittet mit. Ja, und wie ist das bei Corona und wie und was? Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Pandemie-Maßnahmen. Momentan (Stand Redaktionschluss Mitte August) also: FFP2-Maske auf allen Wegen, am Platz können die Besucher­*innen die Masken abnehmen. Bestuhlt wird in 2er-Gruppen.

Am Samstag, 25. September, wird der Provinoʼische Wirgarten nochmal Open Air Hot Spot. Und zwar durch das Solo-Konzert der mexikanischen Liedermacherin Maria Moctezuma. Die Musikerin ist eine der aktuellen Vertreter*innen neuer mexikanische Musik; Moctezuma verbindet lateinamerikanische, prähispanische und kontemporäre Rhythmen mit hispano-amerikanischen und zeitgenössische Instrumenten. Moctezumas Musik, als Genre von ihr als Raizoso betitelt: ein Ein- und Ausatmen verschiedenster, traditioneller und moderner Kulturströmungen Mexikos.

www.karman-ev.de

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.