Vortrag/Workshop

Ritter, Bauern, Lutheraner

a3redaktion
14. September 2017

Ein Zeitpanorama süddeutscher Lebenswelten ist das Thema der diesjährigen Landesausstellung. Sie widmet sich den Voraussetzungen und Wirkungen jener Ereignisfolge, die als »Reformation« bezeichnet wird, eine Zeit großer Veränderungen, als jahrhundertealte Gewissheiten ins Wanken gerieten. Dieser zentrale Beitrag des Freistaats Bayern zum Reformationsjubiläum wird mit etwa 250 hochrangigen Exponaten aus europäischen Sammlungen an historischen Orten in Coburg gezeigt, in der Stadtkirche St. Moriz und in der Veste Coburg. Von hier aus verfolgte Martin Luther im Sommer 1530 die Ereignisse des Augsburger Reichstags. Die Veste Coburg (Foto) als einstige Landesfestung Kursachsens, Fürstenresidenz und heutige Kunstsammlung von Weltrang ist in ihren Innen- und Außenbereichen das größte Exponat der Landesausstellung.

Der Vortrag des leitenden Ausstellungskurators Dr. Peter Wolf beleuchtet kurz die Genese des Ausstellungsprojekts und bietet dann einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellungsabteilungen. Er führt vom Leben auf dem Land und in der Stadt zum »Markt des Seelenheils« der vorreformatorischen Religiosität, von der Welt adeliger Repräsentation zur »neuen Zeit« des Humanismus. Erzählt wird von Martin Luthers halbjährigem Aufenthalt auf der Veste Coburg, von den Folgen der konfessionellen Spaltung für Politik und Gesellschaft und von den verschiedenen Ausprägungen konfessionellen Lebens auf dem Gebiet des heutigen Freistaats Bayern.

Anmeldung wegen des zu erwartenden großen Interesses per E-Mail unter sekretariat@sustb-augsburg.de oder per Tel. 0821 71013-2738.

www.sustb-augsburg.de

Weitere Nachrichten

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement des Eigentümers, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.

18.10.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.