Club & Livemusik

Mini-Gitarren-Remmidemmi

Martin Schmidt
12. August 2020

Ein Roy-Preisträger 2020 gibt sich open air die Ehre: nämlich, wir schreiben nun etwas beamtendeutsch, das Veranstaltungsformat KaraUke. Seit gut zehn Monaten macht das Ukulele-Remmidemmi von sich reden – und wandert, ganz Konzept, von Venue zu Venue: Provino Club, Pow Wow, Striese, Grandhotel Cosmopolis, Rheingold, 11er-Biergarten und jetzt beim superguten KunstWerk-Open Air auf dem Gaswerkgelände. Jetzt muss der Kolumnist sich korrigieren: Nicht die Veranstaltung, sondern natürlich deren Schöpfer wurden mit dem »Roy« bedacht; sie wurden zu den »Programm-Machern des Jahres 2020« gekürt. Ehrenamtlich und mit Leidenschaft wurde das Projekt von Benjamin Rademann (aka Benni Benson), Michael Dannhauer (of Nova International fame) und Jakob Mader (Drummer bei Carpet) ins Leben gerufen.

Im Mittelpunkt von KaraUkeein Wortmix aus Karaoke und Ukulele – stehen die Besucher des Minigitarren-Events. Kurzanleitung: KaraUke funktioniert wie Karaoke, allerdings wird die Karaokemaschine durch die Gäste und ihre Ukulelen ersetzt. Die Texte und Akkorde der Songs werden per Beamer an eine Leinwand projiziert, und dann geht’s los. Alle zusammen: Ukulele spielen, singen, sehr sehr viel Spaß haben. Wer ein, zwei oder hundert Ukulelen zu Hause hat, bringt sie mit, es gibt aber auch in begrenzter Zahl Leih-Ukulelen (so genannte Leikuleles). KaraUke, die 9te startet am Donnerstag, 13. August, um 20 Uhr. Und beim KunstWerk-Open Air gibt es noch ein Special oben drauf: einen Ukulelen-Workshop – von 18 bis 19:30 Uhr.

 

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.