Politik & Gesellschaft

Mehr Rad für die Stadt

a3redaktion
5. Juli 2020

Besucherinnen und Besucher können während der Aktionswoche kostenlos kleine Reparaturen an ihren Rädern durchführen lassen: Der Quick Check läuft von Montag, 6. Juli, bis Freitag, 10. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr am Königsplatz. Am 4., 7. und 9. Juli bietet der ADFC Augsburg dort allen Radfahrenden die Möglichkeit, ihre Fahrräder codieren zu lassen und so besser gegen Diebstahl zu schützen. Am Sonntag, 5. Juli, gastiert die Fahrradwaschanlage der Stadtwerke Augsburg am Königsplatz.

Am 8. Juli können Lastenräder oder Anhänger verschiedener Hersteller am Kö getestet werden. Am 9., 10. und 11. Juli stellt sich dort Augsburgs neu gegründeter Mountainbike-Verein MTB Augsburg e.V. vor – mit Informationen rund ums Mountainbiken und kleineren Wettbewerben.

Radlwoche auf der Sommerbühne

Auf der Sommerbühne im Annahof präsentiert sich die Radlwoche mit zwei Veranstaltungen: Am Donnerstag, 9. Juli, spricht Morten Kabell, ehemaliger Umweltbürgermeister von Kopenhagen, darüber, wie das Fahrrad eine Stadt verändern kann. Am Freitag, 10. Juli, diskutieren Stadtspitze, Vertreter der Verwaltung und des Aktionsbündnisses Fahrradstadt Jetzt über Möglichkeiten und Herausforderungen in Augsburg. Für beide Veranstaltungen ist eine Onlineregistrierung über www.augsburg.de/radlwoche nötig. Der Eintritt ist frei.

Umfangreiches Tourenprogramm

Während der Radlwoche stehen täglich verschiedene Themen-Touren durch Augsburg und Umgebung auf dem Programm, auch mit unterschiedlichen Fahrrädern. Geboten werden beispielsweise ein Lastenrad-Picknick, eine Feierabend-Gravelbike-Runde, eine Rennrad-Ausfahrt, eine politische Radtour, ein Radrennbahn-Schnupper-Training und ein E-Bike-Fahrsicherheitstraining. Das komplette Programm der 3. Augsburger Radlwoche und weitere Informationen gibt es online auf: www.augsburg.de/radlwoche

Hygieneregeln auf Touren und am Kö

Alle Augsburgerinnen und Augsburger, die bei Touren mitradeln möchten, müssen sich vorab anmelden. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Kontaktdaten werden für zwei Wochen gespeichert, um Infektionsketten zurückverfolgen zu können. Für Aktionen am Königsplatz ist keine Vorab-Anmeldung nötig. Hier gilt das Distanzgebot sowie Maskenpflicht in Warteschlangen und an Infoständen. Kontaktflächen von Testrädern werden vor und nach Gebrauch desinfiziert.

Foto: Andreas Mahler

Weitere Nachrichten

27.10.2021 - 12:20 | Manuel Schedl

Intervention in der Dauerausstellung: Ab Freitag, 29. Oktober ist »Judenbilder« im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben zu sehen.

26.10.2021 - 10:59 | a3redaktion

Am Donnerstag, 28. November steht im Wittelsbacher Schloss in Friedberg der »Godfather of Slow-Comedy« Rüdiger Hoffmann auf der Bühne.

26.10.2021 - 08:01 | Martin Schmidt

Das Freiwilligen-Zentrum Augsburg präsentiert ein dreiwöchiges Programm zum Thema UNESCO-Welterbe Wassermanagement-System. Die »Wasserwochen« gehen vom 26. Oktober bis 19. November.

25.10.2021 - 12:59 | Anna Hahn

Die Stadt Augsburg veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband deutscher Sinti und Roma Schwaben e.V. und dem Fanprojekt des Stadtjugendrings Augsburg am Dienstag, 26. Oktober, 19 Uhr, eine öffentliche Diskussionsrunde über die Diskriminierung von Sinti und Roma.

25.10.2021 - 10:05 | Anna Hahn

Am Mittwoch, 27. Oktober zeigt das Cineplex in Königsbrunn den neuen Blockbuster »Das Alpenhotel«. Die Heimatfilm-Telenovela ist auch als DVD erhältlich.

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.