Klassik

LMZ unter neuem Dirigat

a3redaktion
6. März 2015
lmz

Das Leopold-Mozart-Zentrum für Musik und Musikpädagogik der Universität Augsburg hat eine neue Leitung: In der Nachfolge von Prof. Dr. Franz Körndle und Prof. Harald Harrer wurden Prof. Andrea Friedhofen (Elementare Musikpädagogik) als Leiterin und Prof. Dr. Tonius Timmermann (Musiktherapie) als stellvertretender Leiter vom Institutsrat gewählt und von der Universitätsleitung bestätigt. Beide treten ihre neuen Ämter zum 1. März 2015 an.

 Mit Andrea Friedhofen steht erstmals eine Frau an der Spitze des Leopold-Mozart-Zentrums (LMZ), das 2008 als Zusammenschluss der universitären Disziplinen Musikpädagogik und Musikwissenschaft einerseits mit Teilen der ehemaligen Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg andererseits errichtet und in die Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg integriert wurde. Die Aufgaben, die Friedhofen und Timmermann gemeinsam mit der Fakultät und der Universitätsleitung zu bewältigen haben werden, sind anspruchsvoll.
 Zum einen gilt es, den mittelfristig anstehenden Umzug aus der Maximilianstraße in den neuen Innenstadt-Standort Grottenau zu bewältigen, zum anderen will sich das LMZ als »Musikhochschule in der Universität« auch inhaltlich ein neues Gesicht geben und den besonderen Status, den es als ein Zentrum sowohl künstlerischer als auch musikpädagogischer und musiktherapeutischer Ausbildung genießt, weiter akzentuieren.

 www.philso.uni-augsburg.de/lmz

Weitere Nachrichten

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.

14.10.2021 - 14:22 | Martin Schmidt

Bezirk Schwaben vergibt Kunstpreis an Jonas Maria Ried: Der im Allgäu ansässige Aktionskünstler überzeugte die Jury mit seinen außergewöhnlichen Video-Performances in Ställen.

14.10.2021 - 12:13 | Manuel Schedl

Vier Künstler*innen sind bis Sonntag, 31. Oktober zu Gast bei Augsburg Contemporary - ihre Arbeitsprozesse und Werke könnten nicht unterschiedlicher sein.

13.10.2021 - 11:05 | Juliana Hazoth

Am Freitag, den 29. Oktober um 19:00 Uhr liest Christina Walker in der Schlosser’schen Buchhandlung aus ihrem Roman »Auto« und nimmt dabei die beschleunigte Erfolgsgesellschaft aufs Korn.

12.10.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Das Junge Theater Augsburg begibt sich mit seinem neuen Bürgerbühnenstück »Unter einem Dach?« auf eine autobiographische Spurensuche zum Thema Wohnen.

11.10.2021 - 09:18 | Sarvara Urunova

Während der 1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben, die vom Sonntag, 10. bis Sonntag, 17. Oktober stattfindet, spielt das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie ein großes Festkonzert in der Augsburger Synagoge.

09.10.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Uraufführung in Schwabmünchen: Das Joachim Rocky Knauer Septett & The Contemporary Music Orchestra spielen »Menkingen Highlights«.

07.10.2021 - 11:34 | Manuel Schedl

Der Holzbildhauer Olli Marschall lädt wieder zum traditionellen Gar­tenatelier »MarsArt« in Vogelsang ein und präsentiert seine neuesten Holz­skulpturen, die dieses Jahr ganz im Zeichen eines Gestaltungselements stehen: des Lochs.

06.10.2021 - 07:21 | Sarvara Urunova

Das 3. Festival für Alte Musik Augsburg (FAMA) findet dieses Jahr im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Fuggerschen Stiftungen statt. Vom 8. bis 10. Oktober präsentieren international renommierte Akteure des Genres Alten Musik fünf Konzerte, Workshops und Vorträge rund um das Thema »Musik für das Haus Fugger.«