Führung

Hoi, a Schiff!

a3redaktion
28. Mai 2017

Der Augsburger Karl Albert Gollwitzer hatte eine geniale Vision: Der vielseitige Architekt, der unter anderem auch für die orientalischen Stilelemente in Augsburger Wohnhäuser bekannt ist, wollte einen Hafen für Donauschiffe errichten. Durch die Erweiterung des Stadtgrabens mit direkter Verbindung zum Lech und weiter zur Donau sollte damit die Anbindung Augsburgs an das internationale Wasserstraßennetz verwirklicht werden. Zum 100. Todestag Gollwitzers veranstaltet die Buchhandlung am Obstmarkt am 4. und 18. Juni eine ganz spezielle »Hafenrundfahrt«: Mit den Booten der Augsburger Kahnfahrt wird unter der Leitung von Kurt Idrizovic auf dem Stadtgraben gerudert. Dabei begegnet man unter anderem dem jungen Brecht, dem Musikduo »Wellenreiter« (Agnes Reiter und Harry Alt) und sogar Karl Albert Gollwitzer hat sich mit einer spektakulären Rede angekündigt. Nach der Rückkehr zum Bootssteg endet die Exkursion mit einem gemeinsamen Singen auf der romantischen Kahnfahrt-Plattform im Schatten der alten Stadtmauer.

Die beiden »Hafenrundfahrten« finden am Sonntag, 4. Juni, und Sonntag 18. Juni, jeweils von 9:30 bis 11 Uhr statt. Der Eintrittspreis pro Person beträgt 12 Euro, Bootsmiete inklusive. Der Vorverkauf ist bei der Buchhandlung am Obstmarkt möglich unter Tel. 0821–518804. Wer sich intensiver mit Gollwitzer und seinem Donauschiff-Stadtgraben auseinandersetzen möchte, dem empfehlen wir das Buch: »Karl Albert Gollwitzer. Ein Augsburger Baumeister, Architekt und Visionär« von Wilfried Burgner (Architekturmuseum Schwaben), das ebenfalls in der Buchhandlung erhältlich ist.

www.buchhandlung-am-obstmarkt.de

Weitere Nachrichten

27.09.2021 - 07:00 | Sarvara Urunova

Die Augsburger Philharmoniker beginnen die neue Saison nach der Zwangspause ausdrucksstark.

24.09.2021 - 11:05 | Jürgen Kannler

Julian Warner wird die Jubiläumsausgabe zu Brechts 125. Geburtstag 2023 und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben als Kurator gestalten.

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.