Politik & Gesellschaft

Fridays für alle, Alle for Future

Anna Hahn
22. September 2021

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

Dass ausgerechnet ein Virus die wohlstandsgeprägten Industrienationen dieser Welt zu einer ökologischen Verschnaufpause gezwungen und das eingeübte Konsumverhalten infrage gestellt hat, wirft die Frage auf, ob künftig den Warnungen der Naturwissenschaftler*innen mehr Gewicht zugemessen werden könnte oder ökonomische Begehren ihre Priorität behalten.

Ausgehend von dieser Fragestellung lädt das Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!«  im Gaswerk dazu ein, in Vorträgen und Diskussionsrunden Perspektiven zu entwickeln, Handlungspotentiale aufzuzeigen und lokale Augsburger Akteur*innen und Initiativen näher kennenzulernen.

Mit diesem Themenwochenende beginnt das Staatstheater Augsburg seine – über die ganze Spielzeit dauernde – Auseinandersetzung mit den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit. Den Abschluss bildet eine große internationale Konferenz anlässlich der Uraufführung der spartenübergreifenden Inszenierung »Das Ende der Schöpfung«, die vom 19. bis 22. Mai 2022 im martini-Park und im Gaswerk stattfindet.

Einen Blick in unser aller Zukunft wirft gleich am Freitagabend das Autorenkollaborativ Futur II Konjunktiv, mit seiner Uraufführung Freitags vor der Zukunft auf der Brechtbühne im Gaswerk. Nach »Auf dem Paseo del Prado mittags Don Klaus« ist es bereits die zweite Auftragsarbeit für das Staatstheater Augsburg.

Programm:

Freitag, 24.9.21
18:30 Uhr Eröffnung, mit Grußwort von Umweltreferent Reiner Erben/ Einführung ins Thema und zur Uraufführung Freitags vor der Zukunft
19:30 Uhr Uraufführung Freitags vor der Zukunft

Samstag, 25.9.21
10:00 Uhr - Get together

10:30 Uhr - 14:30 Uhr Repair Café

10:30 Uhr – 17:00 Uhr Upcyclingworkshops, Kleidertausch und vieles mehr

10:30 Uhr - 11:15 Uhr - Vortrag
Klimawandel weltweit und in der Region Augsburg – Was erwarten wir und wohin geht unsere Forschung zur Klimaresilienz?
Referent: Prof. Dr. Harald Kunstmann, Inhaber des Lehrstuhls für Regionales Klima und Hydrologie sowie Gründungsdirektor des Zentrums für Klimaresilienz an der Universität Augsburg (Zentrum für Klimaresilienz Augsburg).
Ort: brechtbühne im Gaswerk

11:30 Uhr - 12:15 Uhr – Vortrag
Optionen des Handelns – Blick hinter die Kulissen des Klimacamps
Referent*in: Klimacamp Augsburg
Ort: brechtbühne im Gaswerk

12:30 Uhr - 13:15 Uhr - Vortrag
Globale Krise – Lokale Handlungen: Medien als Motivation für Klimahandlungen
Referentin: Dr. Anja Kalch (Zentrum für Klimaresilienz Augsburg)
Ort: brechtbühne im Gaswerk

14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Klima-Slam: Augsburger Initiativen, Unternehmen, Projekte stellen sich in Kurzvorträgen vor.

18:45 Uhr Einführung zur Inszenierung von Freitags vor der Zukunft
19:30 Uhr Vorstellung Freitags vor der Zukunft

Sonntag, 26.9.2021
11:00 Uhr - 12:30 Uhr
Abschlussdiskussion
Mobilität der Zukunft. Wie kann die Verkehrswende gelingen?

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Platzkarten für einzelne Veranstaltungen/Vorträge sind beim Besucherservice in der Touristeninformation am Rathausplatz oder vor Ort bei der jeweiligen Veranstaltung erhältlich.

www.staatstheater-augsburg.de

 

 

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.