Festival

Festival-Warm-up

a3redaktion
28. April 2016

Der Stadtjugendring Augsburg (SJR) präsentiert damit wie bereits 2015 ein mehrwöchiges Vorprogramm zum Popkultur-Event. Los geht es am 30. April ab 13 Uhr, begleitet vom Augsburger DJ Roughmix. Für das musikalische Abendprogramm sorgt Impala Ray (Foto) um 20 Uhr. Die Münchener Band veröffentlicht am 15. Juli ihr neues Album »From The Valley To The Sea«. In der Festivalzentrale gibts vorab eine kleine Kostprobe.

In den nächsten Wochen darf man sich darüber hinaus auf die Vernissage des Kommunikationsdesigners Dominik Schumacher am 6. Mai oder den Filmabend mit »Above & Below« des Schweizer Regisseurs Nicolas Steiner am 12. Mai freuen. Am verlängerten Wochenende vom 5. bis 7. Mai sind gleich drei musikalische Acts geplant: Xavier Darcy wohnt zwar in München, hat aber englisch-französische Wurzeln, die sich klar in seinen Liedern wiederfinden lassen. Il Tempo Gigante hat sich bereits 2015 in der Festivalzentrale in die Herzen der Augsburger gespielt. Der dänische Multiinstrumentalist macht auf seiner Frühlingstour durch Europa auch jetzt wieder einen Halt in der Stadt. Mit dem Ausnahmekünstler Martin Kohlstedt konnte ein Musiker gewonnen werden, der nicht nur das Klavier blind beherrscht, sondern bei seinen Auftritten auch mit akustischen und elektronischen Elemente und Beats arbeitet.

Idylisch und heimatlich wird es hingegen am 20. Mai bei einem Auftritt von Loisach Marci mit seinem Alphorn. Weitere Konzerte am 15. Mai mit Blue Haze und Children sowie eine Open Stage am 19. Mai sind geplant. Wie immer beim Modular Festival darf auch ein Poetry Slam nicht fehlen. In den Ring für einen literarischen Boxkampf wird am Abend des 13. Mai gestiegen. Am 21. Mai wird dann in der Festivalzentrale Abschied gefeiert, aber gleichzeitig schon der Einzug auf das Festivalgelände im Wittelsbacher Park geplant.

Die Festivalzentrale hat vom 30. April bis 21. Mai von jeweils 13 bis 20 Uhr, bei Veranstaltungen bis 23 Uhr geöffnet.

www.modular-festival.de

Weitere Nachrichten

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.

18.10.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.