Architektur

Faszinierende Baugeschichte

a3redaktion
15. März 2021

In der Alten Schmiede lernen Studierende der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg am Objekt Restaurierungs- und Konservierungstechniken kennen. Jetzt sind die Räumlichkeiten auch für die interessierte Öffentlichkeit mit einem hochauflösenden, kohärenten 3D-Modell unter www.alteschmiede.rocks einsehbar.

»Die Alte Schmiede blickt auf rund 500 Jahre Geschichte zurück und gibt unseren Studierenden einen faszinierenden Überblick über mehrere Jahrhunderte Baugeschichte«, erklärt Projektleiter Prof. Dr. Christian Bauriedel von der Hochschule Augsburg. »Deshalb freut es uns jetzt besonders, dass wir in Kooperation mit der Agentur für 3D-Digital-Marketing und -Laservermessung, Dimension3 GmbH, um Sven Exenberger und Kathrin Wüffert allen Interessierten Einblick in dieses faszinierende Augsburger Baudenkmal geben können.« Exenberger ergänzt: »Wir haben die Berichterstattung um die Alte Schmiede aufmerksam verfolgt und erkannt, dass es sich hierbei um ein absolutes Kleinod handelt. Es war uns sofort klar, dass wir die Studierenden der Hochschule bei diesem Projekt unterstützen möchten.«

In Kooperation mit Bauriedel und weiteren Expert*innen der Fakultät entwickelte Exenberger den Plan, die Alte Schmiede dreidimensional auszuloten und digital zu erforschen: Von den Kellergewölben bis zum Dachstuhl. Die Studierenden erlernten im Rahmen des Projekts den Umgang mit verschiedenen 360°- und 3D-Scan-Techniken sowie die Grundlagen digitaler Vermessungstechniken.

Aus der immensen Datenmenge entwickelte das Vermessungsbüro Dimension3 ein kohärentes 3D-Modell der Alten Schmiede und stellte es den Studierenden zur Verfügung. Und die Zusammenarbeit geht weiter: In den kommenden Monaten sollen die Gänge und Kellergewölbe unterhalb der Alten Schmiede dreidimensional vermessen und aufgearbeitet werden.

3D-Modell der Alten Schmiede unter:
www.alteschmiede.rocks

Weitere Nachrichten

28.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Theater Eukitea spielt wieder auf der Waldbühne in Anhausen. Auf dem Programm steht »Der Alchimist«.

28.06.2022 - 14:08 | Manuel Schedl

Das tim bildet von 29. Juni bis 23. Oktober 2022 die große Bühne für Arbeiten der aus Innsbruck stammenden, österreichischen Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup.

28.06.2022 - 13:25 | Martin Schmidt

Von 28. Juni bis 4. September gibt es eine Forsetzung der beliebten Reihe »Steinklang – Sternklang«, den Neuen Sommermusiken in der Annakirche 2022.

28.06.2022 - 07:00 | Fabian Linder

Vom 1. bis 30. Juli verwandelt sich der Vorplatz am Oberhauser Bahnhof wieder zur Festivalarea.

27.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« wird am Mittwoch, 29. Juni um 18 Uhr im Unteren Rathausfletz eröffnet.

27.06.2022 - 07:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. Juni um 19 Uhr lesen Roland van Oystern (Augsburg) und Ferdinand Führer (Stuttgart) im Kulturhaus Abraxas in Augsburg aus ihrem Buch »Kritik am Mitmensch«.

26.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Sensemble Theater zeigt ab Freitag, 1. Juli wieder sein Erfolgsstück »Marathon«.

26.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

Stefan Temmingh gilt als »König der Blockflöte« – und royal ist auch das Programm, mit dem er nun erstmals auf Schloss Höchstädt am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr zu erleben ist.

25.06.2022 - 08:30 | Manuel Schedl

Dillingen an der Donau ehrt seinen Sohn, den Erfinder und Tauchpionier Wilhelm Bauer, zum 200. Geburtstag mit einer Sonderausstellung im Stadt- und Hochstiftmuseum.

25.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

In den vergangenen zwei Jahren wurden Teile der Dauerausstellung des Fugger und Welser Erlebnismuseums unter postkolonialen Gesichtspunkten überarbeitet. Dabei entstand auch ein Kunstwerk, das deutlich macht, wie der Reichtum Augsburger Kaufleute auch erwirtschaftet wurde: Das Kunstwerk »4,578 (4.578)« der US-amerikanischen Künstlerin Veronica Jackson wird am Montag, 4. Juli um 19 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.