Tanz

Esmeralda

Gastautor

Victor Hugos Erzählung um das Findelkind Quasimodo, das unter dem grausamen Diakon und Hexenmeister Frollo in den Türmen der Pariser Kathedrale Notre Dame aufwächst und sich dort als Glöckner verdingt, ist weltbekannt und Vorlage für zahlreiche Film- und Bühnenadaptionen.

Auch das Ballettensemble des DanceCenter No1 will dieser Geschichte mit Choreographien von István Németh neues Leben einhauchen und die Zuschauer ins spätmittelalterliche Frankreich mitnehmen, wo der Bucklige um die schöne Esmeralda buhlt. Deren Rolle übernimmt dabei die Kunstförderpreisträgerin Veronika Jungblut, unterstützt von vielen jungen Talenten, die gemeinsam einen vielversprechenden Ballettabend gestalten.

Die Vorstellung wird am 23. Juli um 17 Uhr und am 24. Juli um 15 Uhr in der Stadthalle Gersthofen zu sehen sein.

www.dancecenter.de