Club & Livemusik

Drinnen und jazzig

Martin Schmidt
21. Juli 2020

Der Jazzclub Augsburg startet seine Sommerspielreihe mit zwei Konzerten des Bittner Holstein Quartetts. Zwei Konzerte deshalb, weil nach den neuen Hygienebestimmungen jeweils nur maximal 62 Personen im Club Platz finden. Dazu wurde eine neue Tisch-bezogenene Sitzplatzvergabe organisiert. Die Band spielt jedes Set ohne Pause, so dass nach dem ersten Konzert der Publikumswechsel einfach stattfinden kann.

Zum Konzert: Auf dem Programm stehen Standards, also zeitlose meisterliche Kompositionen aus der Feder etwa von Gershwin, Ellington oder Charlie Parker. Die musikalischen Freunde des Bittner Holstein Quartetts, die allesamt nicht nur in Augsburg keine Unbekannten sind, machen sich die Aufgabe, Jazz mit Swing- ,Blues- und Latinstandards aber auch mit Eigenem an einem Abend mit Leidenschaft entstehen zu lassen.

Mit dabei Mark Daniel Eberhard, Jazzmeister an den weißen und schwarzen Tasten und Musiker der ersten Stunde des Augsburger Jazzclubs. Thomas Stabenow, besonderer Gast in der Band, der mit seinem Kontrabass-Spiel und seinen Kompositionen die Entwicklung des Jazz in Deutschland maßgeblich gestaltet und geprägt hat. Und zu guter Letzt die beiden Leader der Band, Walter Bittner und Stephan Holstein, die durch ihre erfolgreiche und fruchtbare Zusammenarbeit in unzähligen Bands und Projekten der Musik immer ihren individuellen, vitalen Stempel aufzudrücken wissen.

Einlass zum 1. Set: 19:15 Uhr; Spielzeit 20:00-21:00 Uhr
Einlass zum 2. Set: 21:15 Uhr; Spielzeit 21:30-22:30 Uhr

Karten im Online-VVK, personalisierte Tickets, kein Einlass ohne Ticket. Mundschutzpflicht bis an den Tisch.

Weitere Nachrichten

27.09.2021 - 07:00 | Sarvara Urunova

Die Augsburger Philharmoniker beginnen die neue Saison nach der Zwangspause ausdrucksstark.

24.09.2021 - 11:05 | Jürgen Kannler

Julian Warner wird die Jubiläumsausgabe zu Brechts 125. Geburtstag 2023 und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben als Kurator gestalten.

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.