Ausstellungen & Kunstprojekte

Don’t Take Your Guns To Town

a3redaktion
19. Oktober 2015

»Don’t Take Your Guns To Town« – so wurden die amerikanischen Soldaten, die in den 1950er-Jahren auf dem Fliegerhorst Penzing stationiert waren, ermahnt, wenn sie Ausgang in die Stadt Landsberg bekamen. Und so lautet auch der Titel der Ausstellung über »Johnny Cash und die Amerikaner in Landsberg 1951–54«, die am 9. Oktober im Neuen Stadtmuseum Landsberg eröffnet wurde und dort bis zum 31. Januar zu sehen ist. Mit konzipiert wurde die Schau im Sommersemester 2015 von zwölf Augsburger Studentinnen und Studenten des Fachs Neuere und Neueste Geschichte unter der Leitung von Privatdozentin Dr. Edith Raim.

Johnny Cash aus Arkansas, den seine Mitte der 1950er-Jahre beginnende Weltkarriere zum wohl berühmtesten Countrysänger der Welt und noch zu Lebzeiten zur Legende machte, war, als er im Alter von 19 Jahren 1951 für drei Jahre auf dem Fliegerhorst Penzing bei Landsberg stationiert wurde, noch ein Nobody – als Musiker jedenfalls. In seinem damaligen Job freilich machte er bereits von sich reden: Als ausgebildeter Funker war er Abhörspezialist der 12th Radio Squadron Mobile auf der Landsberg Air Base. Diese mobile Funkschwadron war darauf spezialisiert, die Morsesignale des sowjetischen Funkverkehrs abzuhören.

Begleitet wird die Ausstellung von zahlreichen Sonderveranstaltungen, darunter Führungen, Vorträge, Lesungen und Exkursionen und auch ein Johnny Cash Coversong-Wettbewerb. Weitere Infos gibt es unter: www.stadtmuseum-landsberg.byseum.de

Weitere Nachrichten

28.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Theater Eukitea spielt wieder auf der Waldbühne in Anhausen. Auf dem Programm steht »Der Alchimist«.

28.06.2022 - 14:08 | Manuel Schedl

Das tim bildet von 29. Juni bis 23. Oktober 2022 die große Bühne für Arbeiten der aus Innsbruck stammenden, österreichischen Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup.

28.06.2022 - 13:25 | Martin Schmidt

Von 28. Juni bis 4. September gibt es eine Forsetzung der beliebten Reihe »Steinklang – Sternklang«, den Neuen Sommermusiken in der Annakirche 2022.

28.06.2022 - 07:00 | Fabian Linder

Vom 1. bis 30. Juli verwandelt sich der Vorplatz am Oberhauser Bahnhof wieder zur Festivalarea.

27.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« wird am Mittwoch, 29. Juni um 18 Uhr im Unteren Rathausfletz eröffnet.

27.06.2022 - 07:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. Juni um 19 Uhr lesen Roland van Oystern (Augsburg) und Ferdinand Führer (Stuttgart) im Kulturhaus Abraxas in Augsburg aus ihrem Buch »Kritik am Mitmensch«.

26.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Sensemble Theater zeigt ab Freitag, 1. Juli wieder sein Erfolgsstück »Marathon«.

26.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

Stefan Temmingh gilt als »König der Blockflöte« – und royal ist auch das Programm, mit dem er nun erstmals auf Schloss Höchstädt am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr zu erleben ist.

25.06.2022 - 08:30 | Manuel Schedl

Dillingen an der Donau ehrt seinen Sohn, den Erfinder und Tauchpionier Wilhelm Bauer, zum 200. Geburtstag mit einer Sonderausstellung im Stadt- und Hochstiftmuseum.

25.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

In den vergangenen zwei Jahren wurden Teile der Dauerausstellung des Fugger und Welser Erlebnismuseums unter postkolonialen Gesichtspunkten überarbeitet. Dabei entstand auch ein Kunstwerk, das deutlich macht, wie der Reichtum Augsburger Kaufleute auch erwirtschaftet wurde: Das Kunstwerk »4,578 (4.578)« der US-amerikanischen Künstlerin Veronica Jackson wird am Montag, 4. Juli um 19 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.