Theater & Bühne

Do you care?

a3redaktion
26. Juli 2021
Foto © Iris Schmidt

Vier freie Theatergruppen aus Augsburg möchten am 28. und 29. Juli mit ungewöhnlichen Begegnungsformen das Publikum überraschen. Die Performance im Fronhof ist Teil des Kulturprogramms zum Hohen Friedensfest.

Die Ausgangsidee: Achtsame Berührung gehört zur Fürsorgekultur. Was passiert, wenn das nicht mehr möglich ist? Aus Fürsorge für sich und die Mitmenschen ist jede*r in der eigenen Blase gefangen – wie lange halten wir das aus? Wie können Fürsorge, Rückzug und Abstandsregeln in der Pandemiezeit plastisch, theatral, performativ und überraschend unter den gegebenen Umständen dargestellt werden?

»Zum dritten Mal haben sich im Friedensfestprogramm auf Einladung des Friedensbüros freie Theatergruppen in Augsburg zusammengeschlossen, um gemeinsam Szenen zu entwickeln. Die Erfahrungen des Lockdowns sollten in diesem Jahr inhaltliches Thema der gemeinsamen Arbeit werden. Auch die praktische Zusammenarbeit war stark von den Bedingungen der Pandemie geprägt«, so Christiane Lembert-Dobler, Leiterin des Friedensbüros.

»Wir haben erneut die Herausforderung angenommen: Wie konzipieren und realisieren wir ein Projekt in der pandemischen Zeit, ohne zu pandemisch zu werden? Dieser Gegensatz, so wie auch der Gegensatz, der in dem Wort Für_Sorge steckt, hat uns wieder zusammengebracht und trotz organisatorischer und digitaler Schwierigkeiten die Gelegenheit gegeben, uns zum dritten Mal künstlerisch im Friedensfestival auszudrücken«, sagt Gianna Formicone von der Gruppe Performic, die gemeinsam mit Bluespots Productions, dem Jungen Theater Augsburg und dem Theter Ensemble das Programm gestaltet.

Termine: 28. und 29. Juli 2021, jeweils 19 und 20 Uhr, Dauer: ca. 25 Minuten, Ort: Fronhof

www.friedensstadt.de

Weitere Nachrichten

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.

17.09.2021 - 15:04 | Anna Hahn

Ab Freitag, den 17. September, spielt das Theaterteam wieder das Stück der Stunde: Wahlschlacht!

17.09.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Virtuoses Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik im Kloster Thierhaupten.