Architektur

Denk' 'mal Denkmal digital

Martin Schmidt
13. September 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie und des von der Bundesregierung erlassenen Verbots von Großveranstaltungen findet dieses Jahr nach Vorgabe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz kein »analoger« Tag des offenen Denkmals in Augsburg statt. Dennoch sollen Interessierte die Möglichkeit erhalten, zumindest in eingeschränktem Rahmen digital das ein oder andere Denkmal zu erkunden. Der diesjährige Denkmaltag steht unter dem Motto »Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken«. Wie Organisatorin Barbara Freihalter erläutert, passt dazu perfekt die Alte Schmiede am Milchberg in der Augsburger Altstadt. Bereits 1184 ist die alte Hufschmiede in einer schwäbischen Chronik erwähnt. Jetzt wird das denkmalgeschützte Gebäude von Studierenden der Hochschule Augsburg saniert – mit innovativen Ansätzen, zum Beispiel hinsichtlich umweltschonender Lösungen. »Das Projekt ist ein Musterbeispiel dafür, wie historische Gebäude erhalten und gleichzeitig neu gedacht werden können«, sagt Freihalter. Die Alte Schmiede wird digital auf www.augsburg.de/kultur/tag-des-offenen-denkmals präsentiert.

Auch das Augsburger UNESCO Welterbe ist am Denkmaltag ein Thema. Wer Interesse hat, kann zum Beispiel virtuell das Wasserwerk am Hochablass oder die Wassertürme am Roten Tor mit Hilfe eines Audioguides oder bei einem virtuellen 3D-Rundgang erkunden. Auch das Gögginger Kurhaus, der Augsburger Dom und die Hessingkirche St. Johannes präsentieren sich im Internet.

Freier Eintritt zum Denkmaltag

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, öffnen die Kunstsammlungen und Museen ihre Häuser: Von 10 bis 17 Uhr sind die Ausstellungen im Schaezlerpalais, im Maximilianmuseum, im H2 | Zentrum für Gegenwartskunst und im Römerlager im Zeughaus bei freiem Eintritt zu besichtigen. Geöffnet hat auch das Grafische Kabinett im Höhmannhaus. Dort ist der Eintritt immer frei. www.tag-des-offenen-denkmals.de www.augsburg.de/kultur/tag-des-offenen-denkmals

Bild: Die Alte Schmiede am Milchberg | Foto: Gliwi / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0), via Wikimedia Commons

Weitere Nachrichten

28.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Theater Eukitea spielt wieder auf der Waldbühne in Anhausen. Auf dem Programm steht »Der Alchimist«.

28.06.2022 - 14:08 | Manuel Schedl

Das tim bildet von 29. Juni bis 23. Oktober 2022 die große Bühne für Arbeiten der aus Innsbruck stammenden, österreichischen Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup.

28.06.2022 - 13:25 | Martin Schmidt

Von 28. Juni bis 4. September gibt es eine Forsetzung der beliebten Reihe »Steinklang – Sternklang«, den Neuen Sommermusiken in der Annakirche 2022.

28.06.2022 - 07:00 | Fabian Linder

Vom 1. bis 30. Juli verwandelt sich der Vorplatz am Oberhauser Bahnhof wieder zur Festivalarea.

27.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« wird am Mittwoch, 29. Juni um 18 Uhr im Unteren Rathausfletz eröffnet.

27.06.2022 - 07:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. Juni um 19 Uhr lesen Roland van Oystern (Augsburg) und Ferdinand Führer (Stuttgart) im Kulturhaus Abraxas in Augsburg aus ihrem Buch »Kritik am Mitmensch«.

26.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Sensemble Theater zeigt ab Freitag, 1. Juli wieder sein Erfolgsstück »Marathon«.

26.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

Stefan Temmingh gilt als »König der Blockflöte« – und royal ist auch das Programm, mit dem er nun erstmals auf Schloss Höchstädt am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr zu erleben ist.

25.06.2022 - 08:30 | Manuel Schedl

Dillingen an der Donau ehrt seinen Sohn, den Erfinder und Tauchpionier Wilhelm Bauer, zum 200. Geburtstag mit einer Sonderausstellung im Stadt- und Hochstiftmuseum.

25.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

In den vergangenen zwei Jahren wurden Teile der Dauerausstellung des Fugger und Welser Erlebnismuseums unter postkolonialen Gesichtspunkten überarbeitet. Dabei entstand auch ein Kunstwerk, das deutlich macht, wie der Reichtum Augsburger Kaufleute auch erwirtschaftet wurde: Das Kunstwerk »4,578 (4.578)« der US-amerikanischen Künstlerin Veronica Jackson wird am Montag, 4. Juli um 19 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.