Club & Livemusik
Festival

Dabeii bei Thatboii

a3kultur-Redaktion

Mit dem Le Heat Festival am 23. und 24. Juli findet erstmals ein zweitägiges Open Air auf der großen Provino Wiese im Herzen des Augsburger Textilviertels statt. Good Vibes aus HipHop, Soul, R&B, Electro Inspired Beats und Future Music mit DJs und Producern der internationalen Clubszene.

Man muss schon sagen: #augsburgbewegtkultur samt dem Stadtsommer hat ein starkes Livemusik-Programm auf die Beine gestellt. Feines für Kultur-Aficionados, Gourmetbanquet für Musikfans. Aber: Was ist mit der U20-Fraktion oder gar der U16-Fraktion, den – wie wir Älteren dämlichweise sagen: Kids? Schaut man in die Charts, in die Top 20, so finden sich hier zu gut 70 Prozent HipHop, Rap, Future Beats, Baile. Die musikalische Identitätsfolie der Heranwachsenden. Die Schulhöfe, die jüngste Generation – und damit unsere Zukunft in reinster Systemrelevanz – finden sich selten abgebildet in Kulturprogrammen. Dies meint auch Burak Kücük – zuletzt im Juni noch Gesprächspanel-Teilnehmer bei der Ständigen Konferenz – und nun auch #augsburgbewegtkultur!

Somit freut Mr. Heat sich, dass nach etwas längerem Hin und Her das Le Heat Open Air an den Start gehen kann. Auf dem Programm natürlich: Future Beats, HipHop, R&B und Soul. Wo? Auf der Wiese vor'm Provino (sehr gut), Pflichttermine sind Freitag, 23. Juli (17 – 23 Uhr, mit Lorkestra (Paris), Sayaa (Kopenhagen), Easy P (stayfm) und Bey Efendi (Le Heat) und Samstag, 24. Juli (17 – 23 Uhr), mit dem Thatboii Wave Kollektiv: Ming Ding (Bild), Venti und Andrew (Frankfurt) sowie Trve Hill (Stuttgart).

Dabei gilt übrigens: First come first dance. Die neuen Regeln ermöglichen es uns ohne Maske zu tanzen. Die zulässige Besucherzahl und das Hygienekonzept orientieren sich an den geltenden Vorgaben der BayIfSMV sowie des IfSG.

www.leheat.de

Bild: Ming Ding | www.facebook.com/mingdingvibes