Film

Brücke zur Versöhnung

a3redaktion
31. Oktober 2015

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg e.V. statt. Aziz Said zeigt einem sehr authentischen und emotionalen Film über den Genozid im Jahr 1915, der den traumatisierten Nachfahren der Betroffenen eine Stimme gibt. Eine in Schweden geborene Journalistin reist mit einem Filmteam in die Heimat Tur Abdin in der Türkei, um dort die Spuren des im Jahr 1915 begangenen Völkermordes an den Assyrern zu verfolgen (assyrisch »Seyfo«, d.h. »Schwert«).

Dabei besucht das Filmteam zahlreiche Tatorte des Seyfos, wie Mardin, Diyarbekir, Midyat, aber auch Iwardo und Hazakh als zwei wichtige Orte des assyrischen Widerstandes im Jahre 1915. In der Dokumentation kommen auch zahlreiche europäische, türkische und assyrische Historiker sowie weltbekannte Genozidforschern zu Wort.

Der Film hat über die geschichtliche Aufarbeitung hinaus das Ziel, eine Brücke zur Versöhnung, Akzeptanz und zum friedlichen Zusammenleben zwischen Türken, Kurden und Assyrern zu werden, nicht nur in der Türkei, sondern auch in der europäischen Diaspora.

Reservierungen per Telefon: 0821–153078 oder unter: www.lechflimmern.de. Im Anschluss an die Vorführung steht Regisseur Aziz Said für ein Gespräch mit dem Publikum zur Verfügung.

Weitere Nachrichten

06.12.2021 - 09:44 | Martin Schmidt

Die Gewinner*innen des Roystart Pop stehen fest: David Kochs, Matze Semmler, Wide Horizon Films, Mollo und Plan B. Für die Kategorien Club und Urban Art gab es es keine Bewerbungen.

06.12.2021 - 00:15 | Manuel Schedl

Unter der Federführung von Fotografin Frauke Wichmann entstand spontan ein »Online-Spenden-Schaufenster«, in dem Werke von Augsburger Künstler*innen für einen guten Zweck eingestellt und gegen Spenden erstanden werden können.

05.12.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater präsentiert seine neue Hörspiel-CD »Kasperl und der Kornkreis«. Für die Musik verantwortlich Wolfgang Lackerschmid.

04.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, 8. Dezember lesen Lisa Bühler (Bluespots Productions) und Susanne Reng (Junges Theater Augsburg) um 19 Uhr im Kulturhaus Abraxas Texte von Überlebenden des KZ-Außenlagers Augsburg-Kriegshaber.

03.12.2021 - 09:42 | a3redaktion

Der Intendant des Staatstheaters Augsburg verlängert seinen Vertrag um sieben Jahre bis 2028.

03.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 9. Dezember ist der spanische Lyriker Janero Tarens im Augsburger Brechthaus zu Gast und liest aus seinen Werken.

02.12.2021 - 21:03 | Manuel Schedl

Die diesjährigen Preisträger*innen der Ausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke stehen fest.

02.12.2021 - 18:00 | Anna Hahn

Am Freitag, 10. und Samstag, 11. Dezember ist eine interaktive Livestream-Performance über die Cancel-Culture-Debatten online zu sehen.

02.12.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

Matthias Matuschik ist mit seinem Programm »Gerne wider« am Samstag, 4. Dezember in der Kresslesmühle zu Besuch.

30.11.2021 - 13:07 | Manuel Schedl

Der Kunstverein Aichach präsentiert große Kunst in kleinem Format – pandemiebedingt als Gastausstellung im geräumigen Aichacher Stadtmuseum.