Ausstellungen & Kunstprojekte

Bruchstückhafte Erinnerungen

Gastautor

Im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst (Halle 1) sind ab Freitag, 23. Juli, 33 Collagen der australisch-amerikanischen Künstlerin Denise Green zu sehen. »How we remember« ist eine Form der Auseinandersetzung mit ihrem Vater.

Denise Green (*1946 in Melbourne) befasst sich in einer Serie von 33 Collagen, die erstmals ausgestellt werden, mit dem Thema Erinnerung. Ausgangspunkt dafür ist ein vor Kurzem aufgetauchtes Fotoalbum ihres Vaters, der während des Zweiten Weltkriegs als Fahrer in der australischen Armee diente. Green collagiert Fragmente dieser Fotografien mit ihren eigenen Zeichnungen. Künstlerisch eindrucksvoll beschreibt sie das uns allen bekannte Phänomen von oft kristallklaren, oft aber nur bruchstückhaften Erinnerungen an wichtige Ereignisse unseres Lebens. »How we remember« läuft bis 19. September.

www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de