Ausstellungen & Kunstprojekte

Anlaufstelle für das Welterbe

a3redaktion
19. März 2021

Seit 6. Juli 2019 ist das Augsburger Wassermanagement-System UNESCO-Welterbe. Die Vermittlung dieses Themas mit seinen 22 Welterbe-Objekten wurde durch die Auszeichnung zur Verpflichtung. Das Info-Zentrum ist kein Museum, sondern Anlaufstelle für Gäste, Einheimische, Schulklassen und alle interessierten Personen, um einen ersten Eindruck zu vermitteln. Es will Anstoß dazu sein, die einzelnen Objekte vor Ort zu erfahren. »Zu den Highlights gehören ein Modelltisch mit dem Welterbe-Gebiet, ein Trinkwasserbrunnen auf einem Lechfindling sowie der Bronzeabguss eines Putto vom Augustusbrunnen«, sagt Ulrich Müllegger, Leiter des städtischen Welterbe-Büros im Referat für Kultur, Welterbe und Sport. Eine Wasser-Illumination empfängt Besucherinnen und Besucher im Vorraum, Info-Wände erklären, woher das Wasser kommt.

Es wird zudem möglich sein, mit einer VR-Brille das Wasserwerk am Roten Tor im 18. Jahrhundert zu erleben. Der Welterbe-Gedanke und die Aufgaben der UNESCO als Organisation werden ebenso vermittelt wie das Thema Wasser und seine ökologische, soziale und kulturell-kunstgeschichtliche Bedeutung. Auch Souvenirs vom Welterbe-Handtuch bis zur Wasserflasche wird es im Info-Zentrum zu kaufen geben.

Präsenzveranstaltung noch nicht möglich

Wegen eines Risses im Boden als kurzfristig aufgetretenes Sanierungsproblem sowie aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist eine Eröffnung als Präsenzveranstaltung noch nicht möglich. Sie findet daher zunächst virtuell auf www.augsburg.de statt. Danach wird das Welterbe Info-Zentrum fertiggestellt und ein Öffnungskonzept erarbeitet.

Foto © Antonia Hager: In einem interaktiven Leuchtmodell sind die 22 Objekte des Augsburger Welterbes dargestellt.

 

Weitere Nachrichten

27.09.2021 - 07:00 | Sarvara Urunova

Die Augsburger Philharmoniker beginnen die neue Saison nach der Zwangspause ausdrucksstark.

24.09.2021 - 11:05 | Jürgen Kannler

Julian Warner wird die Jubiläumsausgabe zu Brechts 125. Geburtstag 2023 und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben als Kurator gestalten.

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.