Ausstellungen & Kunstprojekte

150 Glanzlichter

a3redaktion
16. Juni 2015

Seit jeher inspirierten die von der Natur gegebenen Kontraste von Tag und Nacht, Licht und Schatten, Sonne und Mond die Menschen und insbesondere die Kunstschaffenden aller Genres. Daher verwundert es nicht, dass die UNESCO das Jahr 2015 zum »Jahr des Lichts und der lichtaffinen Techniken« gemacht hat. Dem steht die »Lange Kunstnacht« am 20. Juni in nichts nach und widmet sich ab 19 Uhr mit über 150 Veranstaltungen an 50 Orten dem Thema Licht. Auf dem Programm stehen unter anderem Orchesterkonzerte, Kammermusik, Lesungen, Ballett, Führungen und Straßentheaterperformances. Nach Sonnenuntergang begleiten Lichtinstallationen, Klangwerke und Feuerbilder die Nacht. a3kultur hat seinen Lesern eine mögliche Kunstroute zusammengestellt. Wir empfehlen: Steigen Sie aufs Fahrrad! Denn auch der Weg zum tim oder Glaspalast lohnt sich.

19 Uhr, Goldener Saal: Den Auftakt bestreiten die Augsburger Philharmoniker und der Opernchor des Theaters mit »oszillierendem Lichterglanz am musikalischem Firmament«. Funkelnde und vibrierende Töne von Mozart bis Rossini läuten hier den Abend ein. 19 bis 24 Uhr, Perlachturm: Mittels Projektionen, Leuchtmitteln und dem eindringenden Sonnenlicht verwandeln die 38/40-Künstler des Kulturparks West im »Leucht- Turm-Projekt« jeden Abschnitt des Turms in einen eigenen Kunstraum. 21 Uhr, Heilig-Geist-Kapelle: Sänger und Sängerinnen der Musicalschule Young Stage und junge Flüchtlinge treffen sich in einer vom Jungen Theater initiierten Performance zum Weltflüchtlingstag: »... und man siehet die im Lichte – die im Dunkeln sieht man nicht«. 22 Uhr, Soho Stage: elektrojudas, EMERGE, Gerald Fiebig und If, Bwana machen in ihrer audiovisuellen Show »Light – Sound – Light« Licht in den unterschiedlichsten Formen für die Ohren wahrnehmbar. 22:45 Uhr, Mephisto Kino: Das AJE Kollektiv begleitet mit ihren experimentellen Klängen »Die Mumie«, Boris Karloffs Kassenschlager von 1932 – Lichtspiel trifft Livemusik. 23:15, Rathausplatz: Die zwölf Tänzer der Companie Salamandre aus Frankreich spielen in ihrer Platzinszenierung »Rêve« im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Feuer. In fünf choreografierten Feuerbildern zeichnen sie eine mystische Welt der Assoziationen rund um die Traumwelt eines schlafwandelnden Künstlers in tiefster Nacht. 24 Uhr, Golden Glimmer Bar: Zwei DJanes unter 96 Glühbirnen: Die legendären CONAN DNS sorgen zum Ausklang für Disko und Funk vom Feinsten.
 
Für alle Veranstaltungen gilt ein einziges Ticket. Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro (10 ermäßigt) und an der Abendkasse 14 Euro (12 ermäßigt). Für das Eröffnungskonzert ist ein Ticketaufschlag (2 Euro) erforderlich. Alle Programmpunkte im Überblick finden Sie unter: www.langekunstnacht.de

 

Foto: Im Glaspalast ist neben Landschaftsmalerei von Bernd Zimmer (Galerie Noah), der Sammlung Walter (Kunstmuseum Walter) und der Sammlung Neue Kunst VII (H2) auch eine Licht-Installation von Udo Rutschmann im Wasserturm zu sehen. (Foto: KW NEUN)

 

Weitere Nachrichten

26.01.2022 - 07:00 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg veranstaltet am Donnerstag, 27. Januar eine Online-Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus.

25.01.2022 - 08:00 | Martin Schmidt

Neuer Videoclip zur neuen Single »Dämonen zum Hochzeitstag« stellt Raphael Kestlers kommendes neues Album vor. »Innen und außen« erscheint im März beim neuen Augsburger Label Selma Records.

24.01.2022 - 20:00 | Anna Hahn

Eins der ganz großen Werke der Operngeschichte feiert am Samstag, 29. Januar seine Premiere im Staatstheater Augsburg: »Faust – Margarethe«.

24.01.2022 - 12:37 | Anna Hahn

Am Sonntag, 6. Februar lädt das Stadtmuseum Kaufbeuren zu einem »Date mit der Schürze« ein.

24.01.2022 - 12:28 | a3redaktion

Noch immer sind Menschen in Deutschland unsicher, wie sie zu Krediten im Internet stehen sollen. Dabei unterscheidet sich das Verfahren im Vergleich zu einer herkömmlichen Bank mit lokaler Filiale kaum. Die Zahl der Kreditnehmer auch unter Kulturschaffenden wächst, aber gleichzeitig haben Interessierte immer noch viele Fragen.

21.01.2022 - 09:26 | a3redaktion

Bayerische Museen fordern eine 2G-Regelung.

21.01.2022 - 09:11 | Martin Schmidt

Ausnahmegitarrist Dimitri Lavrentiev präsentiert im Parktheater einen Mix aus Folk, Pop, Ragtime, Klassik und iberischen Einflüssen.

21.01.2022 - 07:00 | Manuel Schedl

Warum dürfen jüdische Gräber nicht aufgelöst werden? Wann sind Produkte des täglichen Bedarfs »koscher«? Zwei Führungen im Januar 2022 wollen Einblicke in die jüdische Lebensweise in Augsburg vermitteln und Wissen an die Stelle von Klischees setzen.

20.01.2022 - 18:00 | Martin Schmidt

»Ich wollt' ich wär ein Huhn«: Das Duo Kaktus & Co spielt am Samstag, 22. Januar, im Wittelbacher Schloss in Friedberg.

20.01.2022 - 07:00 | Anna Hahn

Das Duo »Text will Töne« bringt am Freitag, 21. Januar und Samstag 12. Februar weitere Vorstellungen seines neuen Stücks auf die Bühne des Abraxas Theaters.