Orfeo ed Euridice (Musiktheater)

Orfeo ed Euridice (Musiktheater)

24. Februar 2022 - 19:30

martini-Park

Christoph Willibald Glucks »Orfeo ed Euridice« setzt unmittelbar mit Orfeos herzzerreißender Klage über seine verstorbene Ehefrau ein. Amore ermöglicht Orfeo, Euridice aus der Unterwelt zu befreien. Auf dem Weg aus dem Hades heraus weigert Orfeo sich gemäß der Weisung der Götter, Euridice anzusehen. Das lässt sie an seiner Liebe zweifeln. Als Orfeo sich schließlich doch zu ihr umdreht, stürzt Euridice zurück in die Unterwelt.

Immer wieder markieren die verschiedenen Vertonungen des Orpheus-Mythos Neuerungen auf der Opernbühne. Gluck stellte sein Meisterwerk zum Beispiel ganz in den Dienst der von ihm propagierten Reformoper: weg von verkünsteltem Virtuosen-Handwerk hin zu einer fokussierten Erzählung mit ausdrucksvoll emotionaler Musik.

Das Staatstheater Augsburg nutzt diese Kraft des Mythos über den Helden, der mit der Kraft der Musik und der Macht der Liebe den Tod überwindet, um neue Wege des theatralen Erzählens zu erproben: Die Unterwelt wird zur virtuellen 360°-Welt. Das Publikum erlebt im Wechsel das klassische Bühnengeschehen und – per VR-Brille – die Unterwelt, in die es gemeinsam mit Orfeo hinabtaucht. Das gemeinschaftliche Theatererlebnis wird um die Dimension des individuellen Erlebens einer virtuellen Realität erweitert.

www.staatstheater-augsburg.de