Fliegende Bauten (Liederabend)

Fliegende Bauten (Liederabend)

23. Januar 2022 - 18:00

Brechtbühne im Gaswerk

In einer fiktiven Wohnbaubehörde treffen unterschiedlichste Menschen aufeinander: Wohnungslose und -suchende, Mietaktivisten und einsame Hochhausbewohner auf der Suche nach einem echten Zuhause. Aber was ist das eigentlich? Ein Zu-Hause?

»Zuhause ist ein Dach über dem Kopf.«
»Zuhause ist dort, wo meine Familie ist.«
»Zuhause ist, wo ich Musik hören kann, die mir eigentlich peinlich ist.«
»Zuhause ist, …«

Je nach Lebenssituation unterscheiden sich auch die Wünsche und Sehnsüchte der Figuren. In surreal erscheinenden Musiksequenzen erzählen sie von sich und ihren Wohnträumen.

Da wird die eigene Wohnung besungen wie eine Geliebte oder romantischen Melodien wird die unbarmherzige Alltagsbeschreibung eines Obdachlosen entgegengesetzt. Mit ihren musikalischen Einfällen durchbrechen die Figuren immer wieder die lethargische Wartesituation in der Behörde, welche von einem skurrilen Beamten geführt wird.

Als »Fliegende Bauten« werden eigentlich temporäre oder mobile Bauwerke wie Festzelte, Baucontainer oder Behelfsbauten in Krisensituation beschrieben. Auch Bühnenbilder würden als temporäre Architektur unter diesen Begriff fallen. Regisseurin Elsa Vortisch interessiert sich in »Fliegende Bauten« jedoch vor allem für die Frage, was »Zuhause« für jeden von uns bedeutet. In ihrer musikalischen Stückentwicklung müssen die Figuren auf dem Weg nach Hause erst einmal zu sich selbst finden.

Nach Arbeiten am Maxim Gorki Theater, dem Anhaltischen Theater Dessau, dem Theater Vorpommern und dem Theater Rudolstadt stellt sich Elsa Vortisch erstmals als Regisseurin in Augsburg vor.

www.staatstheater-augsburg.de