Positionen

29. September 2020 - 14:45 | Jürgen Kannler | Politik & Gesellschaft

Die Entwicklung der Baukosten beim Augsburger Theaterneubau befeuert die Kritik der Bürger*innen. Eine Chronik

28. September 2020 - 11:15 | Jürgen Kannler | Politik & Gesellschaft

Die Stadt ignoriert bei der Neugestaltung des ehemaligen Postgebäudes weitgehend die Belange der Bürger*innen. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

7. September 2020 - 7:00 | a3redaktion | Politik & Gesellschaft

»Diversität« sollte längst eine Selbstverständlichkeit sein. Die Zukunft von Medien hängt davon ab. Ein Kommentar von Alfred Schmidt.

27. August 2020 - 9:38 | Marion Buk-Kluger | Politik & Gesellschaft

Auf den Spuren der Fugger in Europa und auf dem Weg zu 500 Jahren Fuggersche Stiftungen 2021.

25. August 2020 - 10:47 | Martin Schmidt | Politik & Gesellschaft

Sichtbar bleiben, weiter veranstalten: Die Stadthalle Gersthofen ist ein wichtiger Kultur-trotz-Corona-Motor im Norden Augsburgs. Der markante Regionbooster erschließt dabei neue Felder.

25. August 2020 - 9:05 | a3redaktion | Politik & Gesellschaft

Eine Umfrage im Rahmen des EU-Projektes ZUSA unter Augsburger*innen mit Migrationshintergrund beleuchtet deren Umgang mit Medien.

11. August 2020 - 7:16 | a3redaktion | Politik & Gesellschaft

Gino Chiellino sagt: Integration ist etwas, das grundsätzlich von den Einwanderer*innen verlangt wird, ohne ihnen sagen zu wollen, worin sie besteht.

10. August 2020 - 7:27 | Sarvara Urunova | Politik & Gesellschaft

Sarvara Urunova ist seit vielen Jahren Teil der a3kultur-Redaktion. Ihre Fachgebiete sind Klassik und Jazz. In ihrer Reportage über die russischsprachige Community in Augsburg untersucht sie die Rolle der Sprache für die Menschen.

9. August 2020 - 7:50 | Martin Schmidt | Club & Livemusik

Musik ist das Kraftfeld der Community: Die Sweet Band ist Pionier in Sachen Tigrinya-Pop und Guayla-Dance in Augsburg. Über Hotspots, Vernetzung und temsaẗ eritreischer Musik- und Clubkultur.

7. August 2020 - 7:04 | a3redaktion | Politik & Gesellschaft

Ercin Özlü ist Journalist. Die Muttersprache seiner Eltern ist Türkisch, seine ist Deutsch. Alfred Schmidt und Jürgen Kannler sprachen mit ihm über sozialen Aufstieg, kulturelle Wurzeln und die Bedeutung von Herkunft für die Wahrnehmung journalistischer Arbeit.

Seiten