Politik & Gesellschaft

Eine Stimme – Clubmacher organisieren sich

Jürgen Kannler
24. Juni 2016

Als weitere Aufgabe nennt ein Pressetext den Austausch und die Vernetzung der Mitglieder.

Als Plattform der 16 Gründungsmitglieder »quer durch alle Bereiche der Augsburger Gastronomie, der Musikbranche und der Club- und Kulturszene« dient ab sofort die Club & Kulturkommission Augsburg e.V.  Mitarbeiter des Kultur- und Wirtschaftsreferats brachten das Projekt mit auf den Weg. 

Auf Distanz zur Popkommission

Als erster Vorstand wurde Sebastian Karner (Kantine, Lamm, Soho) gewählt. Ein Blick auf die Liste der Beisitzer und Stellvertreter zeigt das breite Spektrum des Vereins. Auch wenn dessen Ziele stark an die Agenda der ehemaligen Popkommission erinnern, betont Karner den wesentlichen Unterschied: »Wir sind kein Instrument irgendeiner Parteipolitik.« Wir erinnern uns: Vor zehn Jahren organisierte CSU-Wahlkämpfer Rich Goerlich die Popkommission als Teil der Kampagne für den späteren OB Kurt Gribl. Nach der Wahl ging dem Projekt schnell die Luft aus und Goerlich machte Karriere als rechte Hand des OB, aber das ist eine andere Geschichte.

Es sei der Club & Kulturkommission ein längeres und nachhaltigeres Leben beschieden. Beim 1. Kreativcamp der IHK am 1. Juli wird der Verein der Öffentlichkeit vorgestellt.

Foto (Scissa Bob): Kantine Augsburg

Weitere Positionen

12. Januar 2022 - 12:43 | Renate Baumiller-Guggenberger

Im 4. Sinfoniekonzert widmeten sich die Augsburger Philharmoniker der faszinierenden Musik aus Spanien und Südamerika.

12. Januar 2022 - 10:27 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besuchte die Ausstellung über die »Sieben Schwaben« in der Galerie Süßkind.

10. Januar 2022 - 10:06 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auch mit Hilfe von 40 Umzugskartons erkundeten die 15 Tänzer*Innen im neuen Tanztheater »left behind (you)right« von Peter Chu den analogen und den digitalen Raum.

9. Januar 2022 - 9:00 | Gudrun Glock

Natürlich, sanft und effektiv Hashimoto, Hyperthyreose und Hypothyreose heilen.

7. Januar 2022 - 8:00 | Manuel Schedl

Ein Kunstkollektiv? Eine Kreativdienstleistungsfirma? Ein internationales Weltverbesserungssyndikat? Die UTOPIA TOOLBOX will mechanistisches Denken aufbrechen und Kunst mitten in die Bevölkerung und deren Alltag hineintragen.

6. Januar 2022 - 9:00 | Thomas Ferstl

Nach »Boogie Nights« (1997) und »Inherent Vice« (2014) meldet sich Kultregisseur Paul Thomas Anderson mit einer weiteren Siebzigerjahre-Geschichte auf der Großleinwand zurück.

5. Januar 2022 - 9:00 | Juliana Hazoth

Literaturredakteurin Juliana Hazoth über Bücher, die man gelesen haben muss oder auch nicht: Bestseller!

4. Januar 2022 - 9:00 | Gudrun Glock

Vom Fermentieren, Einlegen, Brot backen und mehr von James Strawbridge.

RYU Vietnamese Streetfood
3. Januar 2022 - 9:00 | Tanja Blum

Vor etwas mehr als einem Jahr hat in der Jakoberstraße ein neues Restaurant namens Ryu eröffnet. Was das Ryu zu bieten hat? Vietnamesisches Streetfood!

2. Januar 2022 - 9:00 | Juliana Hazoth

Seit ihrer Gründung 1924 ist die Büchergilde vom deutschsprachigen Buchmarkt nicht mehr wegzudenken. Seitdem hat sich viel getan. Wie steht es heute, fast ein ganzes Jahrhundert später, um die Gilde und ihre Bedeutung für die Buchwelt? Unsere Literaturredakteurin Juliana Hazoth hat im Gespräch mit Alexander Elspas, Geschäftsführer der Büchergilde, nachgefragt.