Essen & Trinken

Schnell aufgegabelt: Vietnamesisches Streetfood

Tanja Blum
3. Januar 2022
RYU Vietnamese Streetfood

Vor etwas mehr als einem Jahr hat in der Jakoberstraße ein neues Restaurant namens Ryu eröffnet. Was das Ryu zu bieten hat? Vietnamesisches Streetfood!

Nachdem ich im Sommer schon hin und wieder an der neuen Lokalität vorbeigelaufen bin, die mir damals vor allem wegen ihrer Außenbestuhlung aufgefallen ist, war es jetzt an der Zeit, nicht nur vorbei-, sondern auch hineinzugehen. Das Restaurant hat eine riesige Glasfront zur Straße hin, ist mit vielen Holzelementen eingerichtet und mit farbenfrohen Akzenten ergänzt. Das Ryu wirkt wie ein Ort, an dem man entspannt Zeit verbringen und sich kulinarisch verwöhnen lassen kann.

Weil die Speisekarte sehr umfangreich ist und sich alles lecker anhört, brauchen wir eine Weile, um uns zu entscheiden, was wir probieren möchten. Schließlich wählen wir die vegetarische Vorspeisenplatte, die für 10,90 Euro eine Variation an verschiedenen Kleinigkeiten bietet: Sommerrollen, Frühlingsrollen, Wan Tan, Tofuspieße, Edamame und das Beste: Es gibt drei verschiedene hausgemachte Dips dazu. Alles schmeckt ausgezeichnet und ich bin fast ein wenig traurig, als alles aufgegessen ist.

Aber als nächstes wartet schon die Hauptspeise auf mich. Weil ich sehr neugierig auf das Streetfood bin, entscheide ich mich für den Bao Burger Seitan Beef (8,90 Euro), also einem Burger Vietnamese Style. Bao Buns sind Brötchen aus Hefeteig, die allerdings nicht gebacken, sondern gedämpft werden. Sie sind daher recht blass und haben einen leicht süßlichen Geschmack. Mein Bao Bun wurde mit einem Seitan-Patty, Käse, eingelegtem Gemüse und einer leckeren Soße gefüllt. Auch mit dieser Wahl bin ich mehr als glücklich, denn Burger esse ich sowieso gern und der Bao Burger ist auf jeden Fall eine besondere Variante.

Neben verschiedenen Burgern gibt es eine Auswahl an Banh Mi (belegtem vietnamesischen Baguette), verschiedene Soup Bowls und Wok-Gerichte – vegan, vegetarisch und mit Fleisch oder Fisch, für alle Vorlieben ist etwas Passendes dabei. Auf jeden Fall werde ich mich in der nächsten Zeit noch weiter durch diese ausführliche Speisekarte probieren und wenn Sie gern asiatisch, bzw. vietnamesisch essen, dann möchte ich Sie dazu ermuntern, das auch zu tun. Statten Sie dem Ryu einen Besuch ab, es lohnt sich! (blu)

www.ryu-streetfood.de

Weitere Positionen

25. Mai 2022 - 13:00 | Gudrun Glock

Brot und Kuchen mit Zucchini, Grünkohl und Co. Gudrun Glock hat für a3kultur aus dem Buch von von Lina Wallentinson gebacken.

25. Mai 2022 - 7:00 | Iacov Grinberg

Am 3. Mai wurde dem breiten Publikum Amigra vorgestellt – eine neue Smartphone-App, die es erlaubt, Orte der Migration in Augsburg zu erleben. Sie wurde vom Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Augsburg Schwaben entwickelt.

24. Mai 2022 - 8:00 | Marion Buk-Kluger

Ein Gebäude, mit dem viele Augsburger*innen Erinnerungen verbinden.

24. Mai 2022 - 0:00 | Jürgen Kannler

Seit Monaten nichts Neues von der Problembaustelle Staatstheater Augsburg. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

23. Mai 2022 - 12:37 | Marion Buk-Kluger

Der wohl ungewöhnlichste Programmpunkt beim Mozartfest war nicht nur angekündigt, sondern in der Tat auf der Brechtbühne: Der Hidalgo »Box-Salon«. Das innovative Musiktheater-Gastspiel wurde in einem richtigen Boxring aufgeführt.

Alles in bester Ordnung
23. Mai 2022 - 7:00 | Thomas Ferstl

»Alles in bester Ordnung« erzählt von zwei Nachbarn die durch einen Wasserrohrbruch zwangsweise zu Mitbewohnern werden. Gegensätzlicher könnten beide dabei nicht sein.

Bommas auf der Bühne
21. Mai 2022 - 8:00 | Sophia Colnago

Den Vortrag von Peter Bommas zum aktuellen Stand und den Entwicklungen im Gaswekquartier als Gastgeber und die Diskussion bei den »Lagebesprechungen – für alle!« gibt es jetzt auch digital zum Nachhören.

20. Mai 2022 - 22:09 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der Verbleib in der Super-Champions-Liga steht fest! Die vier ersten Konzerte, vielfältigen Programme und einzigartigen Virtuos*innen berührten und begeisterten das Klassikpublikum. Um noch mehr »State of the Art« mitzuerleben, sei der Besuch der finalen und noch nicht ausverkauften Klassikevents dringend empfohlen!

Zhadan Lesung Grandhotel
19. Mai 2022 - 7:00 | Gast

Vielfältig präsentiert die ukrainische Literatur Land und Leute, sowie historische Erfahrungen. Ein Gastbeitrag von Dr. Katharina Haberkorn

18. Mai 2022 - 11:37 | Jürgen Kannler

Bei der Verleihung des Augsburger Zukunftspreises 2021 nahm sich OB Weber die Gewinner*innen vom Augsburger Klimacamp zur Brust. Ein Kommentar von Jürgen Kannler