Ausstellungen & Kunstprojekte

Frauenpower

Patrick Bellgardt
3. Juni 2014

Seit Anfang des Jahres präsentiert die Ecke Galerie Künstlerpaare, die sich eigens für die fünfteilige Ausstellungsreihe »nimmZwei« zusammengefunden haben. Mitglieder der Künstlervereinigung »Die Ecke« waren dazu aufgerufen, mit einem Gast eine gemeinsame Präsentation einzureichen. Die dritte Runde des Projekts nimmt dabei ohne Zweifel eine Sonderstellung ein. So sind bei »nimmZwei.3« ausschließlich Frauenpaare vertreten – mit Brigitte und Elisa Kronschnabl sogar ein Mutter-Tochter-Gespann.

Zunächst erwartet die Besucher ein scheinbarer Gegensatz: Während Katja von Lübtow kleine Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien erschafft, drückt sich Burga Endhardt in Form von Zeichnungen aus. Statt in ein Tagebuch zu schreiben, lassen die beiden Künstlerinnen Tag für Tag ein neues Werk entstehen. Eine Gemeinsamkeit, die sie vereint. Auch ihre Arbeiten korrespondieren stark – trotz unterschiedlicher Technik. Von Lübtows eindrucksvolle »Lichträume« stammen aus der Zeit nach der Geburt ihres ersten Kindes. Die vielfältigen Objekte zeigen die künstlerische Auseinandersetzung mit diesen intensiven Eindrücken und Emotionen. Endhardts gezeichnete »Tagebuchblätter « wirken mal düster, mal farbenfroh, mal hastig, mal ausgefeilt – wie das Leben selbst.

Brigitte Heintze und Ieva Jansone wurden für »nimmZwei« zu Brieffreunden. Eigens für das Projekt schrieben sie sich »Winterbriefe« – von A nach B, von Augsburg nach Berlin. Während in einem traditionellen Brief Selbstgespräch und Korrespondenz ineinander übergehen, werden auch hier die unterschiedlichsten Vokabulare, Medien, Haltungen, Techniken und Zeiten in Form von Collagen miteinander verwoben (Foto). Einen detaillierten Einblick in die Entstehungsgeschichte der Arbeiten liefert der in der Ecke Galerie erhältliche Katalog.

Die Gemeinschaftsarbeit des Mutter-Tochter-Gespanns Brigitte und Elisa Kronschnabl zeigt zuletzt »Hilfsmittel für wundersame Unternehmungen «. Zu vier Tuschezeichnungen auf Transparentpapier fügen sich silbrig-glänzende Halsgeschmeide und Armreifen. Die Augsburger Goldschmiedin Elisa Kronschnabl ergänzt so wunderbar fantasievoll die Arbeiten ihrer Mutter. Auch im Raum 3 der Galerie ist derzeit Künstlerschmuck zu sehen: Die Ausstellung »Masala 4« zeigt Exponate von Rahel Fiebelkorn, Karola Torkos und Sigrid Wiedemann.

»nimmZwei.3« läuft noch bis zum 18. Juni. Ab dem 3. Juli geht es dann mit dem vierten Teil der Ausstellungsreihe weiter. Zeitgleich präsentiert die Ecke Galerie noch bis zum 26. Oktober die sechste Auflage der »Parknovellen« im historischen Park des Kurhauses Göggingen. Zu sehen sind in diesem Jahr Holzskulpturen des Kölner Bildhauers Peter Nettesheim.

www.eckegalerie.de

Weitere Positionen

1. Juli 2022 - 12:00 | Annika Berger

Ende Mai stand Augsburg einige Tage im Zeichen des Klimawandels und der Nachhaltigkeit. Neben dem Klimafestival »Endlich! « des Staatstheaters Augsburg fand auch die Public Climate School an der Uni Augsburg statt. Beide Veranstaltungen hatten ein facettenreiches Programm, die sich aber leider terminlich in Teilen überschnitten.

30. Juni 2022 - 10:00 | Jürgen Kannler

Ein Kommentar zum Staatstheaterneubau von Jürgen Kannler.

29. Juni 2022 - 7:00 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der Augsburger Geiger Sandro Roy freut sich auf seinen Auftritt als Solist gemeinsam mit der Bayerischen Kammerphilharmonie am 3. Juli im Parktheater. Mit seiner selber komponierten »Fantasie für Violine und Orchester op. 4«, die er diesem Orchester gewidmet hat, gibt es sogar eine Welturaufführung!

27. Juni 2022 - 10:40 | Anna Hahn

Carl Orffs »Carmina Burana« bringt die Freilichtbühne zum Beben.

22. Juni 2022 - 11:00 | Jürgen Kannler

Bert Schindlmayr, Kulturmacher, Beobachter und Kommentator unserer Zeit, wird fehlen. Von Jürgen Kannler

22. Juni 2022 - 9:58 | Anna Hahn

»Kiss me, Kate« ist dieses Jahr die neue Produktion des Staatstheaters auf der Freilichtbühne. Die Premiere fand an einem traumhaft schönen Sommerabend statt. Dennoch kam die Frage auf, wo ist der Wumms?

22. Juni 2022 - 0:00 | Fritz Effenberger

Textilmuster interaktiv entdecken, erleben und entwerfen. Kurz nachgefragt bei Dr. Karl B. Murr.

17. Juni 2022 - 7:00 | Gast

Erster Augsburger Digitaltag 2022. Ein Gastbeitrag von Horst Thieme

15. Juni 2022 - 9:56 | Juliana Hazoth

Am 11. Juni feierte das hybride Schauspiel »Ugly Lies the Bone« der US-amerikanischen Autorin Lindsey Ferrentino auf der brechtbühne im Gaswerk Premiere.

13. Juni 2022 - 7:00 | Gast

Fast Fashion im Zeichen der Eskalationslogik globalisierter Ökonomie. Ein Gastbeitrag von Dr. Karl Borromäus Murr