Essen & Trinken

Einfach vegan

Gudrun Glock
24. August 2020

Das englische Foodblogger-Duo Henry Firth und Ian Theasby haben ihr zweites veganes Kochbuch aufgelegt. Das erste kenne ich nicht, aber dieses ist der Knaller. Über 140 Rezepte und alles vegan.

Ob schnelle Küche oder üppige Menüs – mit diesem Buch ist vegan in meiner vegetarischen Küche angekommen! Sogar gängige Leibspeisen wie Lasagne und Käsekuchen New York Style werden neu gedacht und kommen komplett ohne tierische Produkte aus. Sehr raffiniert und sehr unkompliziert, da geht einem das Herz auf.

Die Rezepte sind nicht nur einfallsreich, sondern auch sehr praktisch dargestellt. Immer dreiteilig: Zutaten, Zubehör und Schritt-für-Schritt Anleitung zur Zubereitung. Das macht es wirklich einfach. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, sodass man nicht im Dunkeln tappt, wie denn nun das neue Gericht aussehen sollte. Die Autoren geben Tipps zur Organisation der eigenen Küche, erklären die Grundlagen der Zubereitung und Planung eines Menüs und liefern ausreichend vegane Grundrezepte, wie zum Beispiel Vanillesoße, Béchamelsoße und Schmelzkäse, dazu. Das Inhaltsverzeichnis ist gegliedert nach Zeitaufwand, Tageszeit und Anlass – auch ganz praktisch. Besonders gut gefällt mir das Verzeichnis mit den Partymenüs und Bonusrezepten, bei dem gleich die entsprechenden Miniaturbilder angeheftet sind.

Für Veganer eine herrliche Inspiration. Spätestens bei »Curry House Jalfrezi« ist es ganz um mich geschehen! Aber dieses einfach aufregende Kochbuch nimmt auch Nicht-Veganer mit. Und wer den »Fantastischen Burger« betrachtet, kann nicht verhindern, dass ihm das Wasser im Mund zusammenläuft. »Dieses Buch hilft Dir, veganes Essen ganz einfach in Deinen Alltag zu integrieren, (…).« Das kann ich ganz und gar bestätigen.

»Bish, Bash, Bosh. Einfach aufregend vegan« von Henry Firth & Ian Theasby
288 Seiten | Hardcover | ISBN: 978-3-96093-637-4

www.emf-verlag.de

Weitere Positionen

16. September 2021 - 10:00 | Marion Buk-Kluger

Für den September können wir Kabarett- und Comedy-Fans (fast) aus dem Vollen schöpfen, denn es ist angerichtet. Quergelacht – die a3kultur-Kolumne von Marion Buk-Kluger im September.

15. September 2021 - 10:47 | Bettina Kohlen

Die erste Premiere der neuen Spielzeit des Staatstheaters setzt digitale Zeichen mit einer VR-Brillen-Produktion, dem Ballett »kinesphere«.

15. September 2021 - 10:34 | Sarvara Urunova

Das Festival »Mozart @ Augsburg« ging am Wochenende zu Ende. a3kultur-Autorin Sarvara Urunova besuchte das Konzert von Sebastian Knauer und Daniel Hope.

14. September 2021 - 13:38 | Sophia Colnago

»Lisa & me« ist die neue Podcastreihe von a3kultur: zwei Personen, ein Mikrofon und jedes Mal ein anderes Thema. Jürgen Kannler und Lisa McQueen im Talk. Hier anhören!

13. September 2021 - 16:06 | Anna Hahn

Ein Hotelzimmer, drei Frauen, ein gemeinsamer Plan – Das Staatstheater feierte Premiere und widmet sich dem Rape and Revenge-Genre.

12. September 2021 - 0:00 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besucht ungern Wahlveranstaltungen. Für die von Ulrike Bahr (SPD) ausgerichtete Podiumsdiskussion zum Thema »Gut aufwachsen und zusammenleben in der Stadt« machte er eine Ausnahme. Eine Zusammenfassung.

10. September 2021 - 15:00 | Bettina Kohlen

Anlässlich des 500jährigen Bestehens der Augsburger Fuggerei richtet eine Ausstellung des Diözesanmuseums St. Afra den Blick auf das Weltgeschehen der Zeit um 1521.

10. September 2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Die Lyrik, so Dichter Knut Schaflinger, hat es nirgendwo einfach, doch in Augsburg noch weniger. Ein Gespräch mit dem Mitorganisator der Langen Nacht der Poesie.

9. September 2021 - 15:10 | Bettina Kohlen

Hinter dem Augsburger Rathaus kann noch bis Mitte Oktober eine hölzerne Rauminstallation des Saarbrücker Bildhauers Martin Steinert erlebt werden.

8. September 2021 - 13:55 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch im Rahmen der a3kultur-Serie »Theater.Macht.Zukunft.« mit Philipp Miller, Kontrabassist und Personalrat am Staatstheater Augsburg.