Literatur

Was ist real?

Patrick Bellgardt
18. Dezember 2020

Einige Bücher schaffen es, langfristig im Gedächtnis zu bleiben. So geschehen bei diesen älteren und neueren Werken, die das a3kultur-Team 2020 auf dem Nachttisch liegen hatte ... 

Tief unter der Erde der Mälarinseln befindet sich ein gigantisches Tunnelsystem – der Loop. Die schwedische Regierung betreibt hier ein Forschungslabor für Experimentalphysik. Riesige Kühltürme, intelligente Roboter, unvorstellbare Maschinen und Gerätschaften beweisen die Existenz des Loops an der Oberfläche. Im Schatten dieses erstaunlichen Hightechs leben die Inselbewohner und deren Kinder.

Der schwedische Digital Art-Künstler Simon Stålenhag entführt uns in die fiktive Vergangenheit einer fantastischen, neo-futuristischen Welt – verpackt in Text und Bild, erzählt in Form von Kindheitserinnerungen. Zu Beginn durchaus irritierend, entfalten die episodenhaften Kurzgeschichten im Zusammenspiel mit Stålenhags faszinierenden Illustrationen eine immense Sogwirkung. Was in diesem Paralleluniversum ist real? Nicht jedes Detail wird aufgeklärt, nicht alles zu Ende erzählt, der Loop und seine Bewohner bleiben geheimnisvoll und rätselhaft. Mit »Things from the Flood« (März 2021) steht bereits eine Fortsetzung in den Startlöchern. Auch für Freunde von Concept Art à la Ralph McQuarrie (Star Wars)  oder Syd Mead (Blade Runner).

128 Seiten, S. Fischer, www.tor-online.de/tales-from-the-loop-simon-staalenhag/


Weitere Nachrichten

18.01.2022 - 21:35 | Manuel Schedl

Nur noch wenige Tage lang lenkt eine Sonderausstellung der Künstlervereinigung »Die Ecke« den Blick auf ihr namensgebendes Element: die Ecke.

17.01.2022 - 12:00 | a3redaktion

Der Frauenbund Aichach feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hat die Vorstandschaft mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht eine Ausstellung über die überörtliche Gründerin Ellen Ammann.

14.01.2022 - 13:32 | a3redaktion

Mit analogen und digitalen Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Literatur, Film, Musik und Bildende Kunst soll das Brechtfestival 2022 on- und offline erlebbar gemacht werden. Ab sofort sind Tickets erhältlich.

14.01.2022 - 09:56 | a3redaktion

Aufgrund des großen Interesses wird die Sonderausstellung um zwei Wochen bis Sonntag, 30. Januar verlängert. Zu sehen ist im Römerlager im Zeughaus eine Auswahl der spektakulären römischen Funde, die bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen entdeckt wurden.

13.01.2022 - 12:13 | a3redaktion

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben bringt »Lebenslang« von und mit Daniel Langbein auf die Bühne des Kulturhaus Abraxas. In der Performance setzt sich der Schauspieler mit seiner Familiengeschichte auseinander: Ein Solo mit Großvater und Enkel.

11.01.2022 - 13:31 | Martin Schmidt

Der Bezirk schreibt den Schwäbischen Literaturpreis 2022 aus. Bis zum 1. Mai 2022 können Autorinnen und Autorinnen unveröffentlichte Texte zum Thema »lost places. Verlorene Orte« einreichen. Ausgewählte Beiträge prämiert der Bezirk mit insgesamt 6.000 Euro.

09.01.2022 - 07:27 | Martin Schmidt

Für 2022 gehen die ersten Open Airs an den Start: Modular, Stereostrand und Sommer am Kiez. Und für alle hat der Vorverkauf bereits begonnen.

08.01.2022 - 09:00 | Anna Hahn

»Zusammen liest man weniger allein!« ist das Motto des Buchclubs am Staatstheater Augsburg, der im Januar 2022 in die dritte Runde geht.

07.01.2022 - 09:00 | Sarvara Urunova

Zwei Konzerte für Flöte und Orchester präsentiert das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie am Freitag, 21. Januar.

06.01.2022 - 07:28 | Martin Schmidt

Das Mammut-Metal-Festival musste verschoben werden. Dafür arbeitet man jetzt in Königsbrunn an einer App für die süddeutsche Metalszene.