Film
Politik & Gesellschaft

Wanderhirte und Freiheitsaktivist

Gastautor

Die israelische Regisseurin Ronit Kerstner begleitete über Monate hinweg Hans Breuer, der aus einer jüdisch-kommunistischen Familie stammt. Der letzte Wanderhirte Österreichs ist eine außergewöhnliche Gestalt: Er hütet Schafe und singt dabei jiddische Lieder. Im Herbst 2015 machte er sich immer wieder auf an die ungarische Grenze, um Geflüchtete in die Freiheit zu begleiten. Entstanden ist ein Film über ein ungewöhnliches Lebenskonzept, berührende Begegnungen und hingebungsvolle Solidarität.

Hans Breuer wird an dem Abend vor Ort sein und die Veranstaltung musikalisch begleiten. Das Gespräch mit ihm führt Museumsdirektorin Dr. Barbara Staudinger.

www.friedensstadt-augsburg.de

Foto: Hans Breuer, Filmstill © WILDart Film