Wald vor Mensch

Marion Buk-Kluger
16. Januar 2020

Bis zum Sonntag, 19. Januar, läutet die international besetzte Veranstaltung die Jagd-, Angel-, Bogen- und Sportschützensaison ein. 21 Aussteller präsentieren neue Produkte sowie ein variantenreiches Rahmenprogramm (Infos unter: www.jagenundfischen.de). Zusätzlich wird die »Augsbow 2020« parallel am Messewochenende (18. und 19. Januar) in einer eigenen Halle (1) stattfinden.

Zur Eröffnung kam unter anderem Prinz Wolfgang von Bayern, der darauf hinwies, dass die Jäger einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Wälder und der Natur leisten, betonte: »Das Logo Wald vor Wild sollte eigentlich Wald vor Mensch heißen. Wir leben in einer Zeit, in der es den Menschen vermeintlich hervorragend geht, aber immer mehr Arten aussterben.« Die Jäger könnten hier vorantreiben und vermitteln, dass wir nicht parasitär, sondern symbiotisch mit der Umwelt agieren.

Thomas Schmidt-Tancredi hieß als Geschäftsführer der Messe Augsburg die zahlreichen Aussteller und Besucher willkommen. Zu den Themen Wald, Wild und Fischerei in Zeiten des Klimawandels sprachen als Festredner neben Hubert Aiwanger, Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Dr. Erhard Jauch, Hauptgeschäftsführer des Landesjagdverbands Baden-Württemberg e.V., Christian Kühn, 1. Landesschützenmeister des Bayerischen Sportschützenbundes, Martin Sailer, Landrat für den Landkreis Augsburg und Hans Joachim Weirather, Präsident des Fischereiverbandes Schwaben e.V. Die traditionelle musikalische Umrahmung des Eröffnungsprogrammes übernahmen die Jagdhornbläser Horrido Augsburg e.V. (Foto).

Foto oben: Auch Vierbeiner nahmen an der Eröffnung teil – etwa die Foxterrier Dame Josy, hier mit ihrem Herrchen Jäger Armin Segerer aus Ichenhausen.

 

Weitere Nachrichten

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.

17.09.2021 - 15:04 | Anna Hahn

Ab Freitag, den 17. September, spielt das Theaterteam wieder das Stück der Stunde: Wahlschlacht!

17.09.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Virtuoses Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik im Kloster Thierhaupten.

15.09.2021 - 19:05 | Manuel Schedl

Er war einer der Pioniere der Street Art, der, lange bevor Banksy und andere Street Artists die Auktionshäuser eroberten, die Hinterhöfe New Yorks mit seinen schattenhaften Silhouetten menschlicher Körper verzierte, die zuweilen an die Werke eines William Kentridge erinnern.

15.09.2021 - 11:06 | a3redaktion

Das Forstmuseum Waldpavillon bietet drei Termine zum Waldbaden an.

15.09.2021 - 10:00 | a3redaktion

Filme für eine neue Stadtgesellschaft.

13.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Das Schwäbische Jugendsinfonieorchester startet nach einer nahezu zweijährigen Corona-Auszeit kraftvoll in die Herbstsaison.

13.09.2021 - 07:33 | Martin Schmidt

Verlegt ins Kulturhaus Abraxas: Bu.d.d.A., Hellmut Neidhardt (Dortmund) und Theo Nugraha präsentieren am Montag, 13. September, experimentelle Musik.

10.09.2021 - 14:03 | Anna Hahn

Der Barockcellist Michail Uryvaev spielt die Sonaten und Partiten für Violine solo von Johann Sebastian Bach.