Politik & Gesellschaft

Superhero oder Dogganandl?

Anna Hahn
9. März 2021

Die Zeit des Aufführungsverbots nutzte das Junge Theater Augsburg, um seine Liebe zur Kunst für die Ohren weiterzuentwickeln. Wenn das junge Publikum nicht zuschauen darf, dann lässt das JTA es zuhören.

Der Audiowalk »Superhero oder Dogganandl?« lädt ein zu einem Spaziergang durch die Augsburger Altstadt, auf eine Spurensuche nach plastikfreiem Spielmaterial. Ein Mitmachheft und eine Hörgeschichte begleiten die Kinder auf ihrem Weg. Die Hörgeschichte dreht sich um Luka und seine Großeltern. Lukas Spielzeug, ein »Superhero« aus Plastik, ist kaputt und lässt sich nicht mehr reparieren. Statt ein neues Plastikspielzeug zu kaufen, machen sich die drei auf in die Augsburger Altstadt, um Material für einen selbstgebastelten Superhero an verschiedenen Stationen – traditionellen Handwerksbetrieben und Läden – einzusammeln. Die Großeltern erzählen dabei aus ihrer Kindheit, von ihren Spielzeugen und Spielen: Damals wurde ein Superhero noch Dogganandl genannt!

Im Mitmachheft, das zum Preis von 4 Euro beim JTA und in der Tourist-Information am Augsburger Rathausplatz erhältlich ist, finden die Kinder einen Stadtplan, der sie zu allen Stationen der Hörgeschichte führt und spielerische Elemente zum Selbermachen bereithält. Während der pandemiebedingten Schließung der Tourist-Information kann das Mitmachheft online über die Website des Jungen Theaters Augsburg bestellt werden.

Der Audiowalk ist für alle ab 8 Jahren geeignet und besonders empfohlen für Schulklassen der Jahrgangsstufe 3 bis 5. Benötigt wird ein Smartphone oder ein Tablet, alle weiteren Informationen zum Aufrufen des Audiowalks finden Mitmacher*innen im Mitmachheft.

www.jt-augsburg.de/audiowalk

Foto: Susanne Reng, Leitung Junges Theater Augsburg, und Jakob Waldow, der die Figur des Luka in »Superhero oder Dogganandl?« spricht, beim Testlauf des ersten Audiowalks (© Frauke Wichmann)

Weitere Nachrichten

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.

17.09.2021 - 15:04 | Anna Hahn

Ab Freitag, den 17. September, spielt das Theaterteam wieder das Stück der Stunde: Wahlschlacht!

17.09.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Virtuoses Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik im Kloster Thierhaupten.

15.09.2021 - 19:05 | Manuel Schedl

Er war einer der Pioniere der Street Art, der, lange bevor Banksy und andere Street Artists die Auktionshäuser eroberten, die Hinterhöfe New Yorks mit seinen schattenhaften Silhouetten menschlicher Körper verzierte, die zuweilen an die Werke eines William Kentridge erinnern.

15.09.2021 - 11:06 | a3redaktion

Das Forstmuseum Waldpavillon bietet drei Termine zum Waldbaden an.

15.09.2021 - 10:00 | a3redaktion

Filme für eine neue Stadtgesellschaft.

13.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Das Schwäbische Jugendsinfonieorchester startet nach einer nahezu zweijährigen Corona-Auszeit kraftvoll in die Herbstsaison.

13.09.2021 - 07:33 | Martin Schmidt

Verlegt ins Kulturhaus Abraxas: Bu.d.d.A., Hellmut Neidhardt (Dortmund) und Theo Nugraha präsentieren am Montag, 13. September, experimentelle Musik.

10.09.2021 - 14:03 | Anna Hahn

Der Barockcellist Michail Uryvaev spielt die Sonaten und Partiten für Violine solo von Johann Sebastian Bach.