Literatur

Respect the poets!

a3redaktion
31. Oktober 2015

250 Poeten aus 4 Ländern, 120 Autoren im Einzelwettbewerb, 20 Teams im Gruppenwettstreit – der »Slam 2015« verspricht Spannung pur. Über die Vorrunden und Halbfinals kämpfen sich die Slammer bis ins Finale vor. Begleitet wird das Event von einem vielfältigen Rahmenprogramm. Wie es sich für einen solchen Wettkampf gehört, wird natürlich auch das Feiern nicht vergessen. Mit Ausnahme des Eröffnungstags steigt die fünftägige Party im Kongress am Park.

Dass die Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in diesem Jahr Augsburg beehren, ist vor allem Horst Thieme zu verdanken. Seit 1998 organisiert das Szene-Urgestein Spoken-Word-Veranstaltungen in der Region. Von den Anfängen im Blauen Salon über den »Lauschangriff« in der Kresslesmühle bis hin zur Brechtbühne, wo sich der »Grand Slam« heute etabliert hat, gehört die Augsburger »Slamily« längst zum Inventar der hiesigen Kulturlandschaft. Zahlreiche Sonderformate wie Erotik-, Hate-, Song- und Tagebuch-Slams kamen in den letzten Jahren hinzu. Zusammen mit einem siebenköpfigen Team und zahlreichen Volunteers veranstaltet Thieme die diesjährigen Meisterschaften.

Lange Erklärungen, worum es beim Poetry Slam eigentlich geht, sind kaum noch nötig. Für alle, die etwas Nachhilfe brauchen, zitieren wir das Programmheft: »Ein Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit, ein wahrer literarischer Boxkampf: Bei dieser Form des literarischen Wettbewerbs kämpfen Poeten um die Gunst des Publikums. Die wichtigsten Regeln sind: Es muss in einer vorgegebenen Zeit (5 Minuten) ein selbstgeschriebener Text vorgetragen werden. Dabei dürfen keine Requisiten (z.B. Instrumente) verwendet werden. Eine Publikumsjury kürt anschließend den Sieger.« Und immer dran denken: Respect the poets!

Todtraurige Poesie, wahnwitzige Textperformances, mal gereimt, mal gerappt, mal einfach nur eine super Kurzgeschichte – das erlaubte Spektrum ist groß. Zu bezwingen gilt es unter anderem den Titelverteidiger des letztjährigen Einzelwettbewerbs, Lars Ruppel (Marburg, Foto), und die amtierenden Gruppenchampions »Team Scheller«, bestehend aus Dominique Macri (Marburg) und Dalibor Markovic (Frankfurt). Die Augsburger Slam-Szene ist mit dem Schriftsteller und Theatermacher Christian Weiblen bestens vertreten.

Die begehrten Tickets sind bei Bücher Pustet, der Buchhandlung am Obstmarkt, den Lokalhelden, Beim Weissen Lamm und online erhältlich. Die Eröffnungsgala und das Finale sind bereits ausverkauft. Unter www.slam2015.de gibt es alle Informationen zum Wettbewerb en detail. Regelmäßige Updates zum Slam-Geschehen in Augsburg und der Region bietet www.slam-augsburg.de.

Weitere Nachrichten

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.

18.10.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.