Politik & Gesellschaft

Podcast | Teil 20: Vielfältigere Redaktionen

Max Kretschmann
30. Juli 2020

 

Zur Podcast-Seite: www.what-goes-on.de

 

Im Sonderpodcast zur aktuellen Diversity Sonderveröffentlichung von a3kultur geht es diesmal zur Abwechslung nicht um Kultur im Umgang mit Corona, sondern um Diversity in den deutschen Medien. Die jüngst veröffentlichte Studie der »Neue Deutsche Medienmacher*innen« mit dem Titel »Viel Wille, kein Weg. Diversity im deutschen Journalismus« zeigt, dass deutsche Medienhäuser im internationalen Vergleich stark hinterher hinken: »Wenn man sich z.B die BBC in Großbritannien anguckt, oder RTÉ in Irland, ABC in Australien oder CBC in Kanada, dann haben die Öffentlich-Rechtlichen wirklich umfassende Diversity-Strategien, die auch verpflichtend sind – und das fehlt in Deutschland«, berichtet die Geschäftsführerin der »Neuen Deutschen Medienmacher*innen« Konstantina Vassiliou-Enz im Gespräch mit Jürgen Kannler. 

 

Es muss sich also etwas verändern in den großen Medienhäusern, doch auch neue Formate können das Bild verändern, wie man bereits auf niederschwelligen Plattformen wie Youtube erkennen kann. »Ich sehe das als ein Paradox, wenn immer wieder von Medienkrise die Rede ist« berichtet die Medienmacherin, »und darüber geklagt wird, dass es immer weniger Abos und Leser gibt und gleichzeitig aber ein ganz große Gruppe von Menschen – und dass sind immerhin 25% der Bevölker mit Migrationshintergrund – sich in den Medien nicht wiederfinden«. 

 

Die Redaktionen müssen also diverser werden und diverser berichten. Doch schon beim Einstellungsverfahren ergeben sich gewisse Schwierigkeiten. Entweder man legt eine Quote fest, die erfüllt werden muss. Oder man anonymisiert die Bewerbungen, sodass die erste Hürde im Bewerbungsverfahren egalisiert wird, bei der Alter, Geschlecht und Herkunft zu oft eine Rolle spielen. Allerdings hat dieses Verfahren auch eine Schwachstelle, denn „Im zweiten Schritt, wenn man dann die Auswahl der Leute getroffen hat, mit denen man sprechen will und dann die Bewerbungsgespräche hat, dann sieht man's natürlich wieder“. Es ist wohl noch ein langer Weg zu einer diverseren Medienlandschaft, doch die »Neuen Deutschen Medienmacher*innen« sind bereit ihn zu gehen. 

Weitere Nachrichten

08.08.2022 - 07:00 | Martin Schmidt

Ohhhh yesss! Auch dieses Jahr performen die Herren der Kapelle Rabenbad im Brunnenhof. Und zwar am Freitag, 12. August (20 Uhr).

07.08.2022 - 16:00 | Martin Schmidt

MiJaria veröffentlichen ihre EP »Butterfly / Mermaid«. Musik, die verschiedenen Kulturen zusammenbringt.

07.08.2022 - 07:00 | a3redaktion

Von Mittwoch, 10. bis Samstag, 13. August stehen vier ganz unterschiedliche Impro-Formate auf dem Programm des Sensemble Theaters.

06.08.2022 - 15:00 | a3redaktion

Am Sonntag, 7. August um 16 Uhr feiert das Theater Fritz und Freunde im Kulturhaus Abraxas die Premiere von »Das Dschungelbuch«.

06.08.2022 - 12:00 | Martin Schmidt

Noch bis 27. August geht der Kulturbiergarten (KuBiGa) am Königsplatz mit seinem abwechslungsreichen Programm: Bands, DJs, Speis und Trank.

06.08.2022 - 07:00 | Martin Schmidt

Melodischer Hardcore/Punkrock von der US-Ostküste: No Trigger zeigen auch politisch Position – am Mittwoch, 10. August, in der Ballonfabrik.

05.08.2022 - 15:00 | Martin Schmidt

Musiksommer @ Parkhäusl und Kulperhütte: Das heißt Livemusik im Freien, am Wald und an der Wertach.

05.08.2022 - 10:52 | Martin Schmidt

Stadt Augsburg und Stadtjugendring sichern mit der Unterzeichnung des neuen Kooperationsvertrags das Modular Festival bis 2025 ab. Mit dem Standort am Gaswerk hat das Festival zudem ein festes Zuhause gefunden.

05.08.2022 - 07:00 | Martin Schmidt

Etran de L’Aïr, Lilla Blue und Marcoca spielen im Rahmen von »Water & Sound« auf der Bühne am Kuhsee.

04.08.2022 - 15:00 | Martin Schmidt

Der Brunnenhof ist im August fest in der Hand von Livemusik.