Klassik

Mode, Museum, Musik

a3redaktion
6. Mai 2019

Im seit jeher ebenso modischen wie umtriebigen Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) wird die Sonderausstellung »Mozarts Modewelten« (noch bis 6. Januar 2020) mit allerlei musikalischen Schmankerln bereichert. Bereits im April startete die ansehnliche Konzertreihe, die meist an Donnerstagabenden bis in die Vorweihnachtszeit hinein von Studierenden des LMZ und »Mehr Musik!« (Foto: Mehr Musik! Ensemble), von Schüler*innen der SuMMA sowie von freien Ensembles gestaltet wird und teils bei freiem Eintritt Leopold-Mozart-affine Programme präsentiert.

9. Mai, 19 Uhr:
… ganz beZAUBERnde FLÖTEntöne! Blockflötenwerke von Zeitgenossen und Vorläufern des Jubilars unter Leitung von Iris Lichtinger, gespielt von Schüler*innen der Sing und Musikschule Mozartstadt Augsburg, unter denen sich zahlreiche Preisträger*innen von »Jugend musiziert« befinden.

6. Juni, 19 Uhr:
»Wollen Sie etwas von einer neuen Mode wissen?« fragen die Holzbläserklassen des LMZ unter Leitung von Prof. Karsten Nagel sowie Prof. Dr. Johannes Hoyer und antworten mit einschlägigen Stellen aus klassisch und romantisch benoteten Mozartbriefen.

27. Juni, 19 Uhr:
Die Gitarrenklasse des LMZ unter Klaus Wladar erstellt ein kreatives Mosaik um den Papa Mozart und präsentiert ihn gemeinsam mit Gitarrenmusik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts als »… ein Mann von vielen Witz und Klugheit«.

11. Juli, 19 Uhr:
»Leos neue Kleider« übertitelt das »ensemble Kassiopeia« sein mit Barockmusik sowie einer Uraufführung des Komponisten Dennis Bäsecke-Baltrametti zusammengestelltes Konzert.      

4. Oktober, 19 Uhr:
Gemeinsam mit den Barockspezialisten Kozue Sato und Dmitry Lephekov empfindet die Augsburger Pianistin Stephanie Knauer am historischen Stein-Flügel  die Hochstimmung des Mannheimer Hofes nach, der im 18. Jahrhundert als kulturelle Metropole galt – »Mozart in love @ Mannheim«.

10. Oktober, 19 Uhr:
»Man muß sich nicht so klein machen«, empfiehlt der musikalische Vortrag, den Studierende des LMZ unter Prof. Hoyer anbieten. Gegliedert durch Leopold Mozarts Musik wird das Leben und Wirken des Wunderkind-Vaters lebendig.

7. November, 19 Uhr:
»Musikalisches Tafel-Confekt – für Liebhaber der Musik zwischen 1730 und 1770« wird an diesem Abend gereicht. Erneut machen sich die LMZ-Klassen von Prof. Hoyer gemeinsam mit Studierenden von Prof. Hammer als Interpreten von »populären« Werken, unter anderem von Telemann und Rathgeber sowie natürlich Leopold Mozart, auf den Weg ins tim.

27. November, 20 Uhr:
 »Letters to Leopold – 10 Jahre Mehr Musik! Ensemble« Gemeinsam mit Leopold feiert das studentische »Ensemble für Musik des 20. und 21. Jahrhunderts« unter der Leitung von Iris Lichtinger Geburtstag. Im Auftrag von Mehr Musik! schreiben Komponisten neue Stücke für das Ensemble – und Briefe an Leopold, mit dem sie sich in ihren Werken auseinandersetzen.

12. Dezember, 19 Uhr:
Le Trio Sagette alias Marlis Neumann (Harfe), Iris Lichtinger (Flöte) und Takeo Sato (Gitarre) bezaubert im Finalabend »Mozart Myrrhe Mandelkern« mit stimmungsvollen Saiten- und Flötenklängen, die aus der originalen Mozartwelt ins Heute wehen. 

Tickets für die Konzerte gibt es an der Museumskasse oder online unter:
www.timbayern.de
 

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.