Literatur

Literatur im Schloss

Gastautor

Am Samstag, den 16. Juli um 18 Uhr stellen die Lyriker Knut Schaflinger und Martyn Schmidt im Rahmen des 8. Literarischen Salon im Schloss Edelstetten ihr gemeinsames Programm »Die Verdopplung des Meeres« vor.

Knut Schaflinger (u.a. Feldkircher Lyrikpreis 2005, Finalist beim Dresdener Lyrikpreis 2014) und Martyn Schmidt halten im Rahmen des achten Literarischen Salons eine Lesung aus ihrem Programm „Die Verdoppelung des Meeres“ halten. In ihrem gemeinsamen Lesungsprogramm lassen Schaflinger und Schmidt zwei poetische Welt(en)meere, zwei Horizonte, aufeinander treffen. Die eigenwillige, mehrfach preisgekrönte Lyrik Schaflingers verwebt sich mit Texten Schmidts, einem einzigartigen, empfindsamen Grenzgänger zwischen Sprache und Klang.
 
Aus Sprachgesten und Wortbildern erschaffen Schaflinger und Schmidt ein Meer und Mehr an Sprache: Sprachfluss, Deutungswellen, eine Lyrik, die daran erinnert, dass bereits Ingeborg Bachmann den Ozean nach Böhmen versetzte (»Böhmen liegt am Meer«).
 
Dabei verbindet beide Lyriker aus der Wasserstadt Augsburg (Unesco- Welterbe Wassermanagement) die Liebe zur Sprache, die Verneigung vor der Kraft der Lyrik und ihr gemeinsames Verständnis davon, dass jedes Gedicht ein Lied, und jedes Lied ein Gedicht ist.

Unter der Schirmherrschaft von Ursula Fürstin Esterhazy lassen die beiden profilierten Lyriker im Schloss zwei poetische Welt(en)meere, zwei Horizonte aufeinandertreffen. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Klaus Wolf.

www.literaturschloss-edelstetten.de