Politik & Gesellschaft

Kulturpark lebt. nützt. bleibt.

a3redaktion
20. Juli 2015

Seit sieben Jahren verwandeln Künstler, Musiker und Kulturschaffende das ehemalige Reese-Kasernengelände an der Sommestraße in eine Oase der Kreativität. Über 200 Räume mit rund 1.500 Akteuren umfasst der Kulturpark West heute – Selbstbestimmung, gemeinnützige Struktur und Bottom-up funktionieren. Mit dem Ende der Zwischennutzung auf dem Reese-Areal 2017 droht jedoch das Ende dieses einzigartigen Orts. Im Mai startete deshalb die von KUKI und der Künstlervereinigung 38/40 initiierte Unterschriftenaktion »Kulturpark lebt. nützt. bleibt.« Bereits 6.000 Unterstützer haben – Stand Mitte Juli – für den Erhalt des Kreativquartiers unterschrieben. Wer sich anschließen möchte, findet unter www.kulturparkwest.de und www.facebook.com/kulturpark.lebt.nuetzt.bleibt die wesentlichen Infos.

Einen ersten Höhepunkt fand die Aktion am 18. Juli mit einer Kundgebung auf dem Parkplatz zwischen Sommestraße und Kantine (Foto: Siegfried Stiller). Mieter, Nutzer, Kulturaktivisten und politische Wegbegleiter demonstrierten bei hochsommerlichen Temperaturen ihr »Ja« zum Erhalt des Kreativquartiers. Neben durchaus emotionalen Reden gab Karl Poesl seinen ohrwurmverdächtigen Song »Kulturpark West muss bleiba« (https://youtu.be/hVFitntHrcw) zum Besten. Das Motto »lebt. nützt. bleibt.« war nicht nur auf zahlreichen Schildern zu lesen, sondern auch auf eigens vom Augsburger Label »Likwid« produzierten T-Shirts.

Kulturpark-West-Geschäftsführer Peter Bommas kündigte bis Ende des Jahres weitere Aktionen an, unter anderem in der Augsburger Innenstadt. So wird auch am 25. Juli ab 10 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz Flagge gezeigt.

Weitere Nachrichten

06.12.2021 - 09:44 | Martin Schmidt

Die Gewinner*innen des Roystart Pop stehen fest: David Kochs, Matze Semmler, Wide Horizon Films, Mollo und Plan B. Für die Kategorien Club und Urban Art gab es es keine Bewerbungen.

06.12.2021 - 00:15 | Manuel Schedl

Unter der Federführung von Fotografin Frauke Wichmann entstand spontan ein »Online-Spenden-Schaufenster«, in dem Werke von Augsburger Künstler*innen für einen guten Zweck eingestellt und gegen Spenden erstanden werden können.

05.12.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater präsentiert seine neue Hörspiel-CD »Kasperl und der Kornkreis«. Für die Musik verantwortlich Wolfgang Lackerschmid.

04.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, 8. Dezember lesen Lisa Bühler (Bluespots Productions) und Susanne Reng (Junges Theater Augsburg) um 19 Uhr im Kulturhaus Abraxas Texte von Überlebenden des KZ-Außenlagers Augsburg-Kriegshaber.

03.12.2021 - 09:42 | a3redaktion

Der Intendant des Staatstheaters Augsburg verlängert seinen Vertrag um sieben Jahre bis 2028.

03.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 9. Dezember ist der spanische Lyriker Janero Tarens im Augsburger Brechthaus zu Gast und liest aus seinen Werken.

02.12.2021 - 21:03 | Manuel Schedl

Die diesjährigen Preisträger*innen der Ausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke stehen fest.

02.12.2021 - 18:00 | Anna Hahn

Am Freitag, 10. und Samstag, 11. Dezember ist eine interaktive Livestream-Performance über die Cancel-Culture-Debatten online zu sehen.

02.12.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

Matthias Matuschik ist mit seinem Programm »Gerne wider« am Samstag, 4. Dezember in der Kresslesmühle zu Besuch.

30.11.2021 - 13:07 | Manuel Schedl

Der Kunstverein Aichach präsentiert große Kunst in kleinem Format – pandemiebedingt als Gastausstellung im geräumigen Aichacher Stadtmuseum.