Literatur

Kulturerbe Fotografie

a3redaktion
24. März 2021

Der neue Leitfaden zur Fotogeschichte Schwabens lädt Bürgerinnen und Bürger ein, ihre Geschichte neu zu entdecken und zu bewahren. In alten Fotoalben und Archiven warten noch einige Schätze auf Entdeckerinnen und Entdecker. Der Leitfaden der Bezirksheimatpflege bietet jetzt allen Inspiration und Anleitung, die sich für die Geschichte der Fotografie interessieren und historische Fotos sammeln, archivieren und erhalten wollen.

»Mit dem Fotoleitfaden leistet der Bezirk einen wichtigen Beitrag, um das kulturelle Erbe Schwabens für künftige Generationen zu sichern«, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. Wie vielfältig dieses Erbe ist und wie es sich bewahren lässt, zeigt der Band in insgesamt zwölf Aufsätzen und 137 Abbildungen. Interessierte erwartet ein breites Themenspektrum, darunter die Anfänge der Fotografie in Augsburg im 19. Jahrhundert, die Bilderwelten mittelschwäbischer Dörfer um 1905 und das Werk vergessener Pioniere wie des Foto-Fliegers Hans Henle. Zugleich richtet sich der Leitfaden an jeden, der selbst forschen möchte. Der Band gibt unter anderem einen ersten Überblick über private und öffentliche Fotosammlungen Bayerisch-Schwabens und bietet allerhand praktische und rechtliche Ratschläge für den Umgang mit den eigenen Fundstücken.

Der Leitfaden zur Fotogeschichte Schwabens erscheint im Rahmen der Schriftenreihe der Bezirksheimatpflege Schwaben zur Geschichte und Kultur und ist zum Preis von 24,80 Euro im Likias Verlag erhältlich.

www.bezirk-schwaben.de
www.likias.de

Abbildung: Mann mit Tabakpfeife, Grimoldsried, 1930er-Jahre, Foto © Ulrich Ammersinn

Weitere Nachrichten

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.

17.09.2021 - 15:04 | Anna Hahn

Ab Freitag, den 17. September, spielt das Theaterteam wieder das Stück der Stunde: Wahlschlacht!

17.09.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Virtuoses Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik im Kloster Thierhaupten.

15.09.2021 - 19:05 | Manuel Schedl

Er war einer der Pioniere der Street Art, der, lange bevor Banksy und andere Street Artists die Auktionshäuser eroberten, die Hinterhöfe New Yorks mit seinen schattenhaften Silhouetten menschlicher Körper verzierte, die zuweilen an die Werke eines William Kentridge erinnern.

15.09.2021 - 11:06 | a3redaktion

Das Forstmuseum Waldpavillon bietet drei Termine zum Waldbaden an.

15.09.2021 - 10:00 | a3redaktion

Filme für eine neue Stadtgesellschaft.

13.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Das Schwäbische Jugendsinfonieorchester startet nach einer nahezu zweijährigen Corona-Auszeit kraftvoll in die Herbstsaison.

13.09.2021 - 07:33 | Martin Schmidt

Verlegt ins Kulturhaus Abraxas: Bu.d.d.A., Hellmut Neidhardt (Dortmund) und Theo Nugraha präsentieren am Montag, 13. September, experimentelle Musik.

10.09.2021 - 14:03 | Anna Hahn

Der Barockcellist Michail Uryvaev spielt die Sonaten und Partiten für Violine solo von Johann Sebastian Bach.