Club & Livemusik

Kostenfreie Wunschkonzerte

a3redaktion
15. September 2020

Die Spendenaktion zugunsten der freien Augsburger Kulturszene »Kultur hält zusammen – Halten wir die Kultur zusammen« konnte seit April 30.000 Euro ausschütten. Nun geht das Projekt, initiiert von den Mitgliedern des Orchestervorstands der Augsburger Philharmoniker, in die vierte und letzte Runde. Dank des Engagements des ehemaligen Konzertmeisters der Philharmoniker, Wilhelm F. Walz, wurden weitere 8.000 Euro gesammelt, die nun zur Ausschüttung bereitstehen.

Als Abschluss der Spendenaktion sollen die Bürgerinnen und Bürger mit Kultur vor Ort beschenkt werden. Gleichzeitig werden Musikerinnen und Musiker mit Auftrittsmöglichkeiten unterstützt.

Augsburgerinnen und Augsburger, die einen Auftrittsort im Freien bieten können, bei dem sich ein Publikum mit Abstandsregeln rund um eine Spielfläche einfinden kann, können sich nun im Kulturamt für ein Privatkonzert bewerben. Benötigt wird lediglich ein eigenes Grundstück im Stadtgebiet. Die Konzerte müssen im Freien stattfinden. Für ein solches Wunschkonzert bewerben können sich soziale Einrichtungen genauso wie Privatpersonen und Gastronomen mit Außenbereich. Für die Einhaltung der Hygieneregeln vor Ort sorgt der Gastgeber oder die Gastgeberin.

Auf der Webseite www.kultur-vor-dem-fenster.de/augsburg findet sich ein vielfältiges Angebot an Augsburger Ensembles unterschiedlichster Genres. Interessierte kontaktieren ihren Wunsch und legen einen Termin fest. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die ersten 20 erhalten jeweils einen ca. 45-minütigen Auftritt geschenkt. Dabei kann jede Gruppe oder jeder Solist insgesamt nur einmal kostenlos gebucht werden. Die Gage für die Auftretenden wird dabei zu 100 Prozent aus dem Spendentopf finanziert und nach dem Konzert direkt an die Künstlerinnen und Künstler überwiesen. Weitere Informationen über das Kulturamt unter 0821–324 3251 oder per Mail: kulturamt@augsburg.de

Auch über die Aktion hinaus stehen weiter Augsburger Künstlerinnen und Künstler mit ihren Programmen auf der Webseite www.kultur-vor-dem-fenster.de für eine Buchung zur Verfügung. Die Gage und die Auftrittsmodalitäten werden nach dieser Aktion wieder untereinander selbst vereinbart.

Foto: Hannes Hiller

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.